Unsere Seite auf

Labor Lexikon
Linksammlung durchsuchen

 

   Erklärung des Begriffs "gesättigte Lösung"

Fügt man einem Lösungsmittel immer mehr von einem Stoff zu, so löst sich dieser zunächst, bis schließlich eine bestimmte Konzentration erreicht wird. Diese Konzentration ändert sich auch bei weiterer Substanzzugabe nicht mehr. Die überschüssige Substanz bleibt als feste Phase zurück. Man nennt eine solche Lösung gesättigte Lösung. Die Löslichkeitsmenge eines Stoffes in einem Lösungsmittel ist temperaturabhänging.

Abonnieren:

Empfehlen: