Unsere Seite auf

Labor Lexikon
Linksammlung durchsuchen

 

   Erklärung des Begriffs "Rayleigh-Streuung"

Die Rayleigh-Streuung betrachtet die Lichtstreuung an Partikeln, deren Durchmesser d erheblich kleiner ist als die Wellenlänge des Lichtes (d<0,2λ), z.B. stark verdünntes Gas oder Luftmoleküle. Bei Partikeln, deren Durchmesser zwischen 0,2λ und 2λ liegt, findet die Mie-Streuung Anwendung.

Abonnieren:

Empfehlen: