Unsere Seite auf

Labor Lexikon
Linksammlung durchsuchen

 

   Erklärung des Begriffs "Molekularsieb"

Als Molekularsieb werden natürliche und synthetische Zeolithe (kristalline Alluminiumsilikate) bezeichnet, die einen einheitlichen Porendurchmesser in der Größenordnung der Durchmesser von Molekülen haben.
Sie besitzen ein starkes Adsorptionsvermögen für Gase oder Flüssigkeiten. Daher werden sie zur Trennung von Gas- oder Flüssigkeitsgemischen verwendet. Molekularsiebe können fast beliebig oft regeneriert werden. Dies erfolgt durch Erhitzen, Druck oder Spülen.

Abonnieren:

Empfehlen: