Unsere Seite auf

Labor Lexikon
Linksammlung durchsuchen

 

   Erklärung des Begriffs "Isomere"

Isomere sind chemische Verbindungen mit der gleichen Summenformel, aber unterschiedlicher Struktur. Sie unterscheiden sich in chemischen und physikalischen Eigenschaften.

Man unterscheidet:

  • Strukturisomere oder Konstitutionsisomere: besitzen die gleiche Summenformel, unterscheiden sich aber in der Reihenfolge der Atome und Bindungen. (z.B. Ethylalkohol und Dimethylether)
  • Stereoisomere: haben die gleiche Struktur- und Summenformel, unterscheiden sich aber durch die räumliche Anordnung der Atome.

Abonnieren:

Empfehlen: