Unsere Seite auf

Labor Lexikon
Linksammlung durchsuchen

 

   Erklärung des Begriffs "Flammenionisationsdetektor"

Der Flammenionisationsdetektor wird meist in der Gaschromatographie eingesetzt. Er ist sehr robust und hat eine hohe Empfindlichkeit.

Die zu analysierende Substanz (mit Wasserstoff-Wasserstoff-Bindungen oder Wasserstoff-Kohlenstoff-Bindungen) wird in einer heißen Wasserstofflampe ionisiert. Die freiwerdenden Elektronen werden aufgefangen, detektiert und aufgezeichnet.

Abonnieren:

Empfehlen: