Unsere Seite auf

Dissertationen
Linksammlung durchsuchen

 

FT-IR spektroskopische Untersuchungen zum Ionentransport der Cu+-translozierenden P-Typ ATPase CopA aus Escherichia coli

Beyer, Dominik Fabian - Ruhr-Universität Bochum (2014)


CopA ist eine Kupfer-translozierende P-Typ ATPase aus Escherichia coli, die als Efflux-Pumpe für Cu+ aus dem Cytoplasma in den periplasmatischen Raum dient.

Durch Transkriptionsstudien des copA-Gens wurde gezeigt, dass es unter Kupferstress zur Bildung von zwei voneinander getrennten und unterschiedlich langen Transkripten des gleichen Gens kommt. Neben der mRNA, die das Holoprotein, also die komplette ATPase kodiert, wird eine 557 nt lange mRNA gebildet, anhand derer die distale Metallbindedomäne (MBD1) der ATPase separat und als eigenständiges, lösliches Protein hergestellt werden könnte.

Das Vorhandensein von MBD1 als lösliches Protein wurde ebenfalls gezeigt. Weiter konnte die Steigerung der ATPase-Aktivität von CopA durch freie, Kupfer-beladene MBD1 demonstriert werden.

Für die Charakterisierung des Reaktionsmechanismus wurde eine Methodik entwickelt, mit der in Lipide rekonstituierte Kupfer-ATPasen trFTIR-spektroskopisch vermessen werden konnten.


—> Volltext

Abonnieren:

Empfehlen: