Unsere Seite auf

LAB-SUPPLY - Messespecial



DIN konforme Toxizitätsmessung und innovative CSB-Messung - wässrige Proben im Labor schnell und reproduzierbar messen

Martin Glittenberg - LAR Process Analysers AG (09:30-10:10 Uhr - Vortragsraum 4 / Turm)

Martin Glittenberg


Die Bestimmung toxischer Wirkungen von Wasserinhaltsstoffen sowie die Messung des CSB (Chemischer Sauerstoffbedarf) sind mit den üblichen Laborverfahren nur mit enormen Zeitaufwand möglich. Gleichzeitig müssen unter hohem Aufwand die äußeren Bedingungen der Versuche kontrolliert werden, um die Qualität sowie Reproduzierbarkeit zu gewährleisten.

Als Lösung zur Bestimmung toxischer Wirkungen von Wasserinhaltsstoffen bietet die LAR AG das patentierte Nitrifikanten-Toximeter, das innerhalb von 5 - 10 Minuten toxische Effekte auf nitrifizierenden Bakterien bestimmt. Diese sind permanent im Gerät vorgehalten und um ein Vielfaches empfindlicher als herkömmliche Organismen. Für jeden Toxizitätstest wird eine neue Teilmenge der Kultur verwendet, wodurch Memory-Effekte ausgeschlossen werden.

Als Lösung zur schnellen Erfassung des CSB, der der Optimierung der Produktions- und Kläranlagensteuerung dient, hat die LAR AG den QuickCODlab entwickelt. Dieser löst alle bisherigen Laborverfahren zur Bestimmung des CSB aufgrund der wartungsarmen Bedienung und dem niedrigem Einsatz von Chemikalien ab.

Die Messung des CSB wird innerhalb von 3 Minuten realisiert, wobei nach der Verbrennung der Probe bei 1.200°C der Sauerstoffverbrauch bestimmt wird. Schnelle und zuverlässige Messungen mit hoher Reproduzierbarkeit ermöglichen sowohl im Labor- wie auch im Online-Einsatz jederzeit eine zeitnahe Bestimmung der Toxizität und des Chemischen Sauerstoffbedarfs. Am Beispiel von Laborapplikationen wird das Toximeter und der QuickCODlab vorgestellt.

Abonnieren:

Empfehlen: