• LAB-SUPPLY Special

- Anzeige -



Trouble Shooting und Methodenentwicklung für HPLC- und GC-Geräte - grundlegende Zusammenhänge

Dr. Sabine Kapelle - AdvaTec Analytics GmbH & Co.KG (13:15-13:55 Uhr - Vortragsraum 4)

Dr. Sabine Kapelle


Nach einer kurzen Erörterung der theoretischen Grundlagen der Flüssig- und Gaschromatographie und Vergleich beider Verfahren erfolgt anhand von Fallbeispielen ein Trouble Shooting für Ihren Alltag im Chromatographie-Labor:

  • Peaktailing, Qualität der Peaksymmetrie, Spikes, Verschiebung der Retentionszeiten, Änderung der Elutionsreihenfolge, usw.
  • Diagnose aus dem Chromatogramm, Fehlersuche
  • Einfluß der Eluentzusammensetzung (Elutionskraft der mobilen Phase) auf das Ergebnis der Trennung
  • Ableitung von Verbesserungsmöglichkeiten des Prozesses aus dem Chromatogramm

Die Chromatographie ist eine hochempfindliche, sehr schnelle Messmethode zur qualitativen und quantitativen Erfassung von Komponenten aus komplexen Stoff- Gemischen durch intelligente Separation und Detektion.

Ziel jeder Methodenentwicklung ist es, die technischen Möglichkeiten des Systems und die chemisch-physikalischen Parameter für die Trennung optimal zu kombinieren, so dass die Trennaufgabe mit geringstem Aufwand zu lösen ist. Das ist das Ideal. Unser Ziel ist es, Sie dabei zu unterstützen, diesem Ideal nahe zu kommen.

Bringen Sie aktuelle Fragestellungen aus Ihrem HPLC- und GC-Alltag, mit denen Sie gerade kämpfen, einfach mit - unabhängig vom Hersteller.


Abonnieren:

Empfehlen: