Unsere Seite auf

Seminare, Tagungen und Messen für Labor und Analytik

Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh)Klassische und nicht-klassische Kristallisation


Ziel:

Ziel des Kurses ist es, elementare Grundlagen und einen Überblick über das weite Feld der Kristallisation zu geben und Ansätze zu vermitteln um Nukleations- und Kristallisationsvorgänge mit klassischen und nichtklassischen Strategien zu kontrollieren und zu steuern.

Die Teilnehmer sollen mit den theoretischen und praktischen Grundlagen sowie modernen Vorstellungen zur Kristallisation vertraut gemacht werden. Dies beinhaltet klassische/nichtklassische Nukleation und Kristallisationspfade im Hinblick auf akademische sowie ausgewählte industrielle Fragestellungen.

Schwerpunkte des Kurses sind:

  • Grundlagen der Kristallisation (Thermodynamische und kinetische Grundlagen, Phasendiagramme, etc.)
  • Grundlagen der Kristallographie und Kristallchemie
  • Klassische Nukleationstheorie und Kristallwachstum
  • Nichtklassische Nukleation (Pränukleationscluster), Polyamorphie
  • Nichtklassische Kristallisation (Oriented Attachment und Mesokristalle)
  • Bio- und bioinspirierte Mineralisation
  • Kristallisationsstrategien und Fallbeispiele der Kristallisation in Industrie und Pharmazie
  • Kontrolle von Polymorph und Gestalt
  • Analyse von kristallinen Materialien (auch praktische Vorführung XRD, (HR)TEM/ED, SEM/EDXS, AFM, opt./pol. Mikroskopie, FTIR)

Die meisten diskutierten Beispiele stammen aus dem Bereich der anorganischen Kristalle, sind aber weitgehend auf die organische Kristallisation übertragbar. Wenn Strategien zur zielgerichteten Beeinflussung von Nukleations- und Kristallisationsvorgängen diskutiert werden, kann auf verfahrens- und ingenieurstechnische Aspekte nicht eingegangen werden.

Zielgruppe:

Chemiker, Physiker, andere Naturwissenschaftler, Chemieingenieure, chemisch und physikalisch technische Mitarbeiter.

Der Fortbildungskurs "Klassische und nicht-klassische Kristallisation" ist sowohl für akademisch Vorgebildete als auch für Techniker mit nur geringen Vorkenntnissen geeignet und angepasst.


—> Anmeldung


Veranstalter:
Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh)
Veranstaltungstyp:
Seminar
Termin:
01. - 03.03.2016
Ort:
Konstanz
Land:
Deutschland

Kontaktdaten:
Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V.
Fortbildung
Postfach 90 04 40
D-60444 Frankfurt am Main

Tel.: +49 (0)69 / 7917-364/-291
Fax: +49 (0)69 / 7917-475
Mail: Anfrage versenden Kontakt
Web: www.gdch.de



—> alle Veranstaltungen dieses Anbieters

Abonnieren:

Empfehlen: