Unsere Seite auf

Neue Produkte aus Labor- und Analysentechnik

Wyatt Technology Europe GmbH

DAWN HELEOS II®: Der Streulichtdetektor für die Mehrwinkel-Lichtstreuung (MALS)


DAWN HELEOS II®Der DAWN HELEOS II® von Wyatt ist ein Detektor der neuesten Generation und ermöglicht die Integration von Statischer Lichtstreuung (SLS) und QELS (quasielastische oder dynamische Lichtstreuung, DLS) in einem einzigen Gerät. Seine hohe Sensitivität in Kombination mit einem hervorragenden Signal-Rausch-Verhältnis macht den HELEOS II zum Gerät der Wahl für die Bestimmung von Molekulargewicht, Radius und weiteren Parametern Ihrer Makromoleküle und Partikel. Das Gerät verfügt über einen sehr großen Dynamikbereich und eine gleichbleibend hohe Empfindlichkeit über den gesamten Streuungsintensitätsbereich hinweg.

Der DAWN HELEOS II® wird typischerweise in Verbindung mit Größenausschluss-Chromatographie (SEC / GPC MALS) oder Feld-Fluss-Fraktionierung (FFF-MALS) für die Bestimmung der Molmassen- und Radien-Verteilungen eingesetzt. Darüber hinaus sind molekulare Gestalt, Verzweigungen und die Zusammensetzung von Co-Polymeren unabhängig von der konventionellen Säulenkalibrierung bestimmbar.

Das Instrument verwendet die statische Lichtstreuung, auch als "Static Light Scattering" oder "Total Intensity Light Scattering" bekannt und misst absolute Molmassen bzw. Molekulargewichte. Die absolute Messmethode ermöglicht die Bestimmung der Molmassen ohne den Einsatz von Referenzstandards oder Annahmen über die Eigenschaften der Probe.

Der DAWN HELEOS II® von Wyatt ermöglich auch die Integration von statischer Lichtstreuung (SLS) und quasielastischer oder dynamischer Lichtstreuung (QELS, DLS) in einem einzigen Instrument. Damit kann zusätzlich zu den absoluten Molmassen und Radien der hydrodynamische Radius Rh gemessen werden. Dies ermöglicht Aussagen über Größe und Gestalt von Proteinen.

Der DAWN HELEOS II® kann sowohl im Verbund mit SEC oder FFF-Trennvervahren als auch im Batch (offline-Modus) verwendet werden. Auch die Verbindung mit dem Calypso II CG-MALS-System ist möglich und liefert Daten für die Charakterisierung von makromolekularen Interaktionen: absolute Affinität und Stöchiometrie können so markierungsfrei und immobilisierungsfrei gemessen werden. Auch der zweite Virialkoeffizient, Cross-Virialkoeffizient, mittlere Molmasse und Größe der Proben lassen sich so bestimmen.

Der DAWN HELEOS II® bietet höchste Sensitivität und einen großen Arbeitsbereich bei Molekulargewicht, Größe und Konzentration. Seine hohe Sensitivität in Kombination mit dem herausragenden Signal-Rausch-Verhältnis macht den DAWN HELEOS II® zu einem besonders leistungsfähigen Instrument.

Zusammen mit dem RI-Detektor Optilab® T-rEX dRI und dem Viscometer ViscoStar II bietet Wyatt das perfekte High-End-System für die Triple Detektion an, mit dem man neben dem absoluten Molekulargewicht und dem Radius auch noch die molekulare Konformation, die Gestalt sowie eine eventuell vorhandene Verzweigung der Makromoleküle bestimmen kann.

Wyatt Technology haben ihre mehr als 30-jährige Erfahrung in die Entwicklung und Produktion von Streulichtdetektoren einfließen lassen, und davon profitieren Sie als Anwender!

—> weitere Informationen


Wyatt Technology Europe GmbH
Hochstraße 12a
D-56307 Dernbach

Tel.: +49 (0)2689 / 925-0
Fax: +49 (0)2689 / 925-299
Mail: Anfrage versenden Kontakt
Web: www.wyatt.com




—> alle Produkte dieses Anbieters

Abonnieren:

Empfehlen: