Unsere Seite auf

Neue Produkte aus Labor- und Analysentechnik

AHF analysentechnik AG

Parallelpfad-Zerstäuber für "salzige" Proben


Parallelpfad-ZerstäuberDie robusten Parallelpfad-Zerstäuber von "Burgener Research Inc." eignen sich hervorragend für die Probenzufuhr von stark salzhaltigen Proben mit Flusssäure, was üblicherweise bei der ICP-MS oder ICP-OES eine große Herausforderung darstellt.

Genutzt wird bei diesen Zerstäubern die physikalische Tatsache, dass die Strömungsgeschwindigkeit eines Gases im Zentrum einer Kapillare höher ist wie am Rand. Bei den verbesserten Parallelpfad-Zerstäubern wird die Flüssigkeit über eine Rinne direkt in diesem schnellen Gasstrom eingeleitet, wodurch ein sehr feines Aerosol erzeugt wird. Dadurch können auch Flüssigkeiten mit größeren Partikeln und höheren Salzfrachten zerstäubt werden, ohne dass der Zerstäuber verstopft. Im Allgemeinen sind Parallelpfad-Zerstäuber nicht selbstansaugend, d.h. die Probelösung muss zugepumpt werden.

Der "MiraMist"-Zerstäuber in den Ausführungen PEEK oder PTFE eignet sich für Säurekonzentration >15%. Dieser arbeitet optimal bei einer Probenrate von 0,2 - 2,5 mL/min und einem Gasvordruck von 3 bar, daraus resultiert ein Gasfluss von 0,8 NL/min. Weitere Parallelpfad-Zerstäuber wie "AriMist", "EnyaMist", etc. werden angeboten für kleinste Probenmengen (<50 µL/min), hohe Partikeltoleranzen oder mit CE-Kupplung.

Das Team von AHF analysentechnik AG unterstützt Sie gerne bei der Auswahl des optimalen Zerstäubers.


AHF analysentechnik AG
Kohlplattenweg 18
D-72074 Tübingen

Tel.: +49 (0)7071 / 970 901-0
Fax: +49 (0)7071 / 970 901-99
Mail: Anfrage versenden Kontakt
Web: www.ahf.de




Abonnieren:

Empfehlen: