Olympus Deutschland GmbH

Industrieanlagen effizient, sicher und einfach prüfen: Röntgenfluoreszenz mit Vanta Handanalysatoren von Olympus



Industrieanlagen in der Erdöl-, Erdgas- und Chemieindustrie sind aufgrund ihrer extremen Belastung fehleranfällig: Rohre, Lote, Schweißnähte, Anschlüsse und Schrauben sind enormem Druck, hohen Temperaturen, großen Beanspruchungen und immer auch dem Zahn der Zeit ausgesetzt. Eine falsche Legierung, ein schadhaftes Bauteil oder Korrosion kann da zu längeren Ausfallzeiten führen oder sogar die Betriebssicherheit einer ganzen Pipeline oder eines Druckkessels gefährden. Für eine effiziente, präzise und sekundenschnelle zerstörungsfreie Werkstoffprüfung empfiehlt sich hier im Rahmen der Materialverwechslungsprüfung (PMI - Positive Material Identification) die Röntgenfluoreszenzanalyse (RFA) mit den Vanta Handanalysatoren von Olympus.

Sofort identifizieren

Olampus Vanta HandanalysatorenMit ihrer Hilfe lassen sich Legierungen innerhalb von Sekunden überprüfen. So zeigen RFA-Spektren die relative Häufigkeit von Metallen an, die dann automatisch mit den Legierungen in einer vorinstallierten Bibliothek abgeglichen werden. Der Anwender spart dadurch enorm viel Zeit bei der Verwechslungsprüfung.

Dank ihrer hohen Empfindlichkeit eignen sich RFA-Analysatoren auch für die Erkennung von Spurenelementen, zum Beispiel bei der Korrosionsprüfung. So können zum Beispiel in Kohlenstoffstahl vorhandene Spurenelemente - wie Chrom (Cr), Nickel (Ni) und Kupfer (Cu) - angezeigt und Korrosion in Fluorwasserstoff (HF)-Alkylierungseinheiten oder Kohlenstoffstahl nachgewiesen werden.

Hart im Nehmen

Einsatz in IndustrieumgebungenDie oft rauen Bedingungen und die häufig nur schwer zugänglichen Arbeitsbereiche in industriellen Anlagen sind dabei eine große Herausforderung für Prüfer und Prüfgeräte gleichermaßen. Schäden durch Wasser, Staub, Stürze oder Stöße sind bei der Verwendung von ungeeigneten Geräten sehr wahrscheinlich.

Die tragbaren, widerstandsfähigen und leicht zu handhabenden Vanta RFA-Analysatoren erfüllen dagegen die Anforderungen für die erfolgreiche Durchführung eines zuverlässigen und effizienten Programms für die Verwechslungsprüfung in einem solchen Umfeld. Ihr robustes Design mit Detektorverschlussschutz wurde gemäß einer Fallprüfung getestet und entspricht den Schutzarten IP64/65. Und dank des reduzierten Schadenrisikos tragen sie darüber hinaus zu einem schnellen Return on Investment bei.

Rückverfolgbarkeit und zuverlässige Berichterstellung

Verwechslungsprüfung mit RFAZwei weitere Herausforderungen bei der Prüfung großer Anlagen und langer Pipelines sind die Rückverfolgbarkeit der Messwerte sowie kurze Messzeiten - ohne dabei Kompromisse bei der Zuverlässigkeit einzugehen. Doch selbst bei einer schnellen Ermittlung der Messergebnisse kann die Zusammenstellung der Daten für detaillierte Berichte die Verwechslungsprüfung mühsam und zeitaufwendig machen. Die große Anzahl an Messwerten erhöht zudem das Risiko menschlicher Fehler bei der Berichterstellung.

Deshalb sind die leistungsstarken Vanta RFA-Handanalysatoren mit GPS, drahtloser Kommunikation, Bluetooth und Cloud-Speicher ausgestattet, um die Erstellung von Prüfberichten zu vereinfachen und die Rückverfolgbarkeit von Messungen zu verbessern. Die Kombination aus GPS und Zeitstempel aller Messungen spart Zeit bei der Berichterstellung und reduziert das Risiko von Fehlern. Ein einfacher Internetzugang ermöglicht zudem die automatisierte gemeinsame Nutzung und Archivierung von Daten.

» weitere Informationen


Olympus Deutschland GmbH
Scientific Solutions Divison
Amsinckstraße 63
D-20097 Hamburg

Tel.: +49 40 23773 5501
Mail: Anfrage versenden Kontakt
Web: www.olympus.de