18.03.2019
Labor Nachrichten durchsuchen

Labor Nachrichten durchsuchen

Ihre Suche nach Universität Duisburg-Essen ergab 74 Treffer:




  • Nanopartikel beeinflussen Darm-Mikrobiom
    Krankheiten beginnen im Darm - dass wusste schon Hippokrates. Doch wie beeinflussen Nanopartikel in unseren Lebensmitteln die Magen- und Darmflora? Professorin Dr. Shirley Knauer vom Zentrum für Mediz
  • Mit Eisenoxid gegen hochgiftige Stoffe im Grundwasser
    Wo Industrie ist, ist oft der Boden mit Schwermetallen verseucht - und damit auch das Grundwasser. Es zu reinigen, ist aufwändig und teuer. In einem von der Universität Duisburg-Essen (UDE) koordinier
  • Mit Nanopartikeln gegen multiresistente Keime
    Sauer macht wirksam: Mit einem einfachen Trick könnten nanobasierte Antibiotika künftig effektiv gegen multiresistente Keime in Kliniken eingesetzt werden. Das haben Wissenschaftler der Universität Du


  • Wie Eispartikel das Entstehen von Radikalen begünstigen
    Bestimmte Moleküle mit Fluor, Chlor oder Brom können zusammen mit Wasser unheilvolle Substanzen in der Atmosphäre freisetzen. Die Herstellung von Fluorchlorkohlenwasserstoffen, die die Ozonschicht
  • Moleküle mit Licht trennen
    Eine neue Methode, mit der gleichartige Moleküle mit räumlich unterschiedlich angeordneten Atomen (Konformere) gezielt isoliert werden können, haben jetzt Wissenschaftler der Universität Duisburg-Esse
  • Nanopartikel nach Maß herstellen
    Ob Medizinische Diagnostik, Batteriespeicher, Elektrokatalyse oder druckbare Elektronik: Funktionsmaterialien aus anorganischen Nanopartikeln haben ein großes Anwendungspotential. Allerdings nur dann,
  • Wenn Antibiotika versagen: Keime gezielt mit Nano-Partikeln abtöten
    Wo Antibiotika versagen, könnten künftig Nano-Lenkraketen helfen, multiresistente Erreger (MRE) zu bekämpfen: Dieser Idee gehen derzeit Wissenschaftler der Universität Duisburg-Essen (UDE) und der Med
  • Atomen und Elektronen bei der Arbeit zugeschaut
    Welche Eigenschaften Materialien haben, wird durch ihre atomare Struktur bestimmt. Verändern Atome und Elektronen ihre Anordnung, ändern sich auch die Merkmale eines Materials. Welche komplexen Prozes
  • Schimmelpilz mit Nanopartikelhülle
    Sie sind winzig klein und in der Luft allgegenwärtig: Schimmelpilzsporen. Wenn Immungeschwächte sie einatmen, riskieren sie eine gefährliche Infektion. Dass auch Nanopartikel in diesem Zusammenhang ei
  • Stress bekämpfen - wer weiß wie?
    Seit Jahren nehmen psychische Belastungen im Beruf zu. Arbeitsverdichtung und Zeitdruck machen krank, führen zu hohen Fehlzeiten und oft auch in die Frührente. Digitale Technik eröffnet zwar neue Chan
  • Hochwertige Metalle preiswert zurückgewinnen
    Für die Entwicklung eines innovativen Adsorbertextils sind Dr. Klaus Opwis und sein Team vom Deutschen Textilforschungszentrum Nord-West gGmbH (DTNW), einem An-Institut der Universität Duisburg-Essen
  • Hunderte neuer Mikroorganismen in CO2-reichen Grundwasser entdeckt
    Zahlreiche neue Mikroorganismen entdeckte eine Wissenschaftlergruppe um Dr. Alexander Probst von der Universität Duisburg-Essen (UDE) in einem berühmten Kaltwassergeysir in Utah/USA. 40 Meter hoch spr
  • Stabile Radikale in Antimon- und Bismut-Verbindungen
    Radikale spielen eine zentrale Rolle in vielen chemischen Reaktionen: Die bindungsfreudigen Atome oder Moleküle sind stets auf der Suche nach einem passenden Bindungspartner und daher oftmals nur sehr




  • Neue Erkenntnisse zu Quantenpunkten und Auger-Effekt
    Ist das Elektron drin, geht im künstlichen Atom das Licht aus: Die Physiker Annika Kurzmann und Dr. Martin Geller vom Center for Nanointegration (CENIDE) der Universität Duisburg-Essen (UDE) konnten e
  • Topologische Isolatoren unter dem Mikroskop
    Die Kante ist nur rund fünf Atomschichten dick, aber sie reicht aus, um eine sicher geglaubte Theorie ins Wanken zu bringen: Projektleiter Dr. Christian Bobisch und Sebastian Bauer vom Center for Nano
  • Phasenübergang in Echtzeit beobachten
    Es sind Bilder aus dem Mikroskop, und doch sehen sie aus wie aus dem Handarbeitsheft: Im einen Moment erscheint ein Perlmuster, im nächsten ein Lochmuster. Wissenschaftler aus der Arbeitsgruppe von Pr
-1- 2 3   >>