01.08.2017

Open Research Data: Datenmanagementpläne brauchen Zeit



- Anzeige -


Wie im Mai 2017 angekündigt, unterstützt der Schweizerische Nationalfonds (SNF) den Grundsatz von Open Research Data: Als ersten Schritt führt er ab Oktober 2017 Datenmanagementpläne (DMP, verfasst in mySNF) als integralen Bestandteil von Gesuchen in der Projektförderung ein.

Datenmanagementpläne müssen bei der Gesuchseingabe nicht vollständig oder abgeschlossen sein. Es handelt sich zu diesem Zeitpunkt um einen Entwurf, der nicht in die Evaluation des Gesuchs einbezogen wird. "Trotzdem erfordert die Vorbereitung grosse Sorgfalt und in gewissen Fällen einen Informationsaustausch mit Partnern oder anderen Institutionen," sagt Aysim Yilmaz, Verantwortliche für Open Science beim SNF. "Wir empfehlen den Forschenden, sich rechtzeitig damit zu befassen."

Wird das Gesuch vom SNF unterstützt, kann der DMP während der Laufzeit des Forschungsprojektes angepasst, verändert oder erweitert werden. Die definitive Version des DMP muss erst dann vorliegen, wenn das Projekt abgeschlossen ist.

Anforderung für weitere Förderinstrumente

Der SNF führt die DMP auch für andere Instrumente und Programme ein. So muss mit dem nächsten Gesuchseingang der Karriereinstrumente Ambizione und PRIMA ein DMP eingereicht werden; erforderlich wird der DMP zudem für die Förderungsprogramme Sinergia und IICT. Für letztere wird die Eingabe auf mySNF ab 1. September 2017 geöffnet.

In der Projektförderung gilt die DMP-Anforderung auch für Projekte, die bei einer Partnerorganisation des SNF eingereicht wurden: Wenn bei einer anderen Organisation, die als Lead Agency fungiert, ein DMP eingereicht wurde, sind die Forschenden aufgefordert, eine PDF-Version in der Rubrik "Sonstige Beilagendokumente" hochzuladen. Wurde kein DMP eingereicht, muss die DMP-Rubrik auf mySNF ausgefüllt werden.

Nicht-kommerzielle Anbieter

Zusatzinformationen zum Verfassen eines DMP stehen auf der Webseite des SNF zur Verfügung; dort findet sich auch ein Leitfaden für Forschende. Darin enthalten sind alle Fragen, die sich Forschende bei der Erarbeitung ihrer Datenmanagementpläne stellen sollten. Ebenfalls auf der Webseite verfügbar sind Beispiele für DMP und Links zu einigen Datenarchiven (Repositorien).

Sofern sie bereits publiziert wurden, müssen Daten und Metadaten in digitalen Datenbanken veröffentlicht werden. Die Daten sollen so formatiert sein, dass Interessierte sie finden, auf sie zugreifen und sie weiterverwenden können, sofern dem keine rechtlichen, ethischen, urheberrechtlichen oder andere Konflikte entgegenstehen. Der SNF beteiligt sich an den Kosten der Aufbereitung der Daten für den Upload und für ihren Upload im Umfang von 10'000 Franken, wenn nicht-kommerzielle Anbieter gewählt werden.

» Research Data Management Guidelines fĂĽr Forschende

» Webseite Open Research Data

» Scientific Exchanges

Quelle: Schweizerischer Nationalfonds (SNF)



- Anzeige -


» alle Nachrichten dieser Firma

Abonnieren:

Empfehlen: