Unsere Seite auf

Nachrichten und Pressemeldungen aus Labor und Analytik

03.12.2015

Hohe Auszeichnung für massenspektrometrische Entschlüsselung des Proteoms


Der HUPO Discovery in Proteomic Sciences Award wird für außergewöhnliche Entdeckungen und singuläre Erkenntnisse vergeben. Er ist im Feld der Proteomforschung der wichtigste internationale Wissenschaftspreis; Prof. Bernhard Küster vom TUM-Lehrstuhl für Proteomik und Bioanalytik ist der erste Deutsche, der ihn erhält. Er teilt sich die Auszeichnung mit Prof. Akhilesh Pandey vom Institute of Genetic Medicine and Department of Biological Chemistry, Oncology and Pathology an der US-amerikanischen Johns Hopkins University in Baltimore.

Die beiden Wissenschaftler wurden für ihre umfangreichen, unabhängig voneinander entstandenen Studien zum menschlichen Proteom geehrt. Sie führten ihre Kartierungen jeweils mithilfe der Massenspektrometrie durch; beide Studien umfassten verschiedenste Gewebetypen und Zelllinien und wurden in der gleichen Ausgabe von Nature publiziert.

Weltweit profitierten Forschergruppen ganz unmittelbar von den Daten: Die Kartierung des Proteoms erlaubt seither Aussagen darüber, welche Proteine im menschlichen Körper existieren und wo sie in welcher Menge und Zusammenstellung zu finden sind.

—> Originalpublikation 1

—> Originalpublikation 2

Quelle: Technische Universität München




—> alle Nachrichten dieser Firma

Abonnieren:

Empfehlen: