Unsere Seite auf

Nachrichten und Pressemeldungen aus Labor und Analytik

21.10.2015

Kurzbericht für Ringversuch zur Messung von ultrafeinen Stäuben veröffentlicht


An dem Pilotprojekt nahmen mehrere Vertreter von Versicherungsanstalten aus Deutschland, der Schweiz und auch Österreich teil. Ziel des Projektes war es, anhand eines Erfahrungsaustausches zwischen den Versicherungsanstalten zu verschiedenen Messsystemen ein zukünftig einheitliches Messverfahren zu entwickeln, welches die Konzentration von ultrafeinen Stäuben am Arbeitsplatz untersucht. Durchgeführt wurde das Experiment am Nano Test Center des Instituts für Gefahrstoff-Forschung der Berufsgenossenschaft Rohstoffe und Chemische Industrie.

Im Fazit des Kurzberichts wird besonders der Messgerättyp CPC 3007 zur Messung großer Konzentrationen von ultrafeinen Stäuben als nicht tauglich befunden, da die Messergebnisse deutlich von den Referenzwerten abweichen. Eine Verbesserung der Messtechnik durch Optimierungen bestehender oder neuer Geräte wird empfohlen, wie auch eine Erarbeitung von gemeinsamen Handlungsanleitungen. Darüber hinaus wurden weitere Ringversuche mit verschiedenen Schwerpunkten beschlossen, um mögliche Gefahren für Arbeitnehmer abzuwehren.

—> Kurzbericht zum Download

Quelle: Hessen Nanotech




—> alle Nachrichten dieser Firma

Abonnieren:

Empfehlen: