13.02.2014

Neue Erkenntnisse zum Kristallwachstum auf stark gekrümmten Oberflächen



- Anzeige -


Verzweigte Nadeln, filigrane Verästelungen, perfekte Würfel: Je nach Ausgangsmaterial nehmen Kristalle die unterschiedlichsten geometrischen Formen an. Doch auch die Fläche, auf der sie sprießen, beeinflusst ihre Struktur. Forscher der Harvard University haben nun erstmals beobachtet, wie Kristalle auf einer stark gekrümmten Oberfläche wachsen - indem sie sie in einem Wassertropfen züchteten. Ihre Erkenntnisse könnten unter anderem Aufschluss darüber liefern, wie sich die Hüllen von Viren bilden.

» Vollst√§ndiger Artikel

» Originalpublikation

Quelle: wissenschaft.de



- Anzeige -

Abonnieren:

Empfehlen: