Unsere Seite auf

Nachrichten und Pressemeldungen aus Labor und Analytik

05.09.2014

Forschungszentrum Jülich David E. Garfin - Pionier der Elektrophorese und Proteinanalytik ausgezeichnet


David E. Garfin erlangte in den 1970iger und 1980iger Jahren als Wissenschaftler internationale Bekanntkeit durch seine grundlegenden Arbeiten auf den Gebieten der DNA-Sequenzanalyse und der Protein-Elektrophorese. Gemeinsam mit dem späteren Nobelpreisträger Stanley B. Prusiner und dessen Team isolierte er bereits in den siebziger Jahren an der Universität von Kalifornien (UC San Francisco) mit Hilfe elektrophoretischer und biophysikalischer Methoden Prionen aus Mäusen, die mit Scrapie infiziert waren.

Die Ergebnisse dieser Entwicklungen legten die wissenschaftliche Grundlage für die 1982 von Prusiner postulierte "Prionentheorie". Als Gruppenleiter der Forschungs- und Entwicklungsabteilungen Immunologie und Elektrophorese sowie als technischer Manager des Proteomprogramms der Firma Bio-Rad Laboratories in Hercules, Kalifornien, war er maßgeblich an zahlreichen Produktentwicklungen und Tests für die Proteomforschung beteiligt. Er veröffentlichte darüber hinaus bedeutende Arbeiten über die Isotachophorese sowie ein- und zweidimensionale Gelelektrophorese und ist Mitherausgeber des 2005 erschienenen Standardwerks der Biochemie mit dem Titel "Handbook of Isoelectric Focusing and Proteomics".

Dr. Garfin förderte als Präsident der Amerikanischen Elektrophoresegesellschaft (AES Electrophoresis Society) Studenten und Nachwuchswissenschaftler bei der Präsentation ihrer Forschungsergebnisse auf den jährlich stattfindenden Kongressen der Gesellschaft in verschiedenen Städten der USA. Seine vielleicht bedeutendste neuere Veröffentlichung als Koautor erschien 2010 als Preprint auf dem Online-Portal "Nature Precedings". Aus den Ergebnissen dieser Arbeit lassen sich Hinweise auf ein neu entdecktes Grundprinzip der Gelelektrophorese ableiten, das besagt, dass die Polymerisationszeit eines Polyacrylamidgels sich unmittelbar auf das Ergebnis einer Proteinreinigung auswirkt.

Von 2009 bis 2010 veröffentlichte er zusammen mit Mitarbeitern des Forschungszentrums Jülich und der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster zahlreiche Artikel über die Anwendungsmöglichkeiten der QPNC-PAGE bei der Erforschung von Proteinfehlfaltungskrankheiten. Im Jahr 2013 verlieh die Amerikanische Elektrophoresegesellschaft Dave Garfin eine Auszeichnung ("2013 AES Electrophoresis Society Career Award") für bedeutende Beiträge zur Elektrophorese, die sowohl in den Communities der Ingenieurs- als auch Biowissenschaften anerkannt sind.

—> Informationen zum Preistr├Ąger

—> Amerikanische Elektrophoresegesellschaft (AES Electrophoresis Society)

Quelle: Forschungszentrum Jülich




—> alle Nachrichten dieser Firma

Abonnieren:

Empfehlen: