Unsere Seite auf

Nachrichten und Pressemeldungen aus Labor und Analytik

22.01.2014

Internationales Jahr der Kristallographie feierlich eröffnet


Die Vereinten Nationen (UN) haben 2014 zum Internationalen Jahr der Kristallographie ausgerufen. Am 20. Januar ist das Wissenschaftsjahr am Sitz der UN-Bildungsorganisation UNESCO in Paris feierlich eröffnet worden. Kaum eine Naturwissenschaft kommt heute ohne die Kristallographie aus. DESY bietet weltweit führende moderne Kristallographiemethoden. Hier wird die ganze Bandbreite von innovativen Nanomaterialien bis hin zu medizinisch relevanten Biomolekülen mit leistungsfähigen Röntgenlichtquellen erforscht. "Obwohl sie unser Leben durchdringt, ist die Kristallographie weitgehend unbekannt", erläuterte UNESCO-Generaldirektorin Irina Bokova die Motivation für die Wahl des Wissenschaftsjahrs.

Die Kristallographie untersucht die innere Struktur fester Stoffe mit Hilfe von Röntgenstrahlen auf dem Maßstab der Moleküle und Atome. Vor rund einem Jahrhundert hatte der deutsche Röntgenpionier Max von Laue entdeckt, dass Kristalle Röntgenstrahlen beugen. Aus diesen Beugungsmustern lässt sich die innere Struktur der Kristalle berechnen. Die Briten William Henry Bragg und William Lawrence Bragg, Vater und Sohn, nutzten diese Erkenntnis, um die innere Struktur erster, einfacher Kristalle zu bestimmen - zuerst von Kochsalz, dann von Diamanten.

Damit erschloss sich für zahlreiche Forschungsgebiete eine ganz neue Welt, denn mit diesem Wissen lassen sich nicht nur Materialeigenschaften erkunden, sondern auch Materialien mit Wunscheigenschaften maßschneidern. Von Laue bekam für seine Entdeckung den Physik-Nobelpreis 1914, Vater und Sohn Bragg den für 1915.

"Heute erkunden Wissenschaftler mit hochmodernen Analysemethoden unter Verwendung von Synchrotronstrahlung und Röntgenlasern komplexe Strukturen, um das Verhalten von Werk- und Wirkstoffen auf der molekularen Ebene zu verstehen", betonte der Vorsitzende des DESY-Direktoriums, Prof. Helmut Dosch.

Keine der Naturwissenschaften, ob Physik, Chemie, Biologie, Medizin, Mineralogie oder Materialwissenschaften, sei unberührt von der Kristallographie, betonte der Präsident der Internationalen Union für Kristallographie (IUCr), Prof. Gautam Desiraju. Die IUCr richtet das Jahr der Kristallographie gemeinsam mit der UNESCO aus. DESY gehört zum großen Kreis der Unterstützer. Es betreibt zwei der weltweit besten Röntgenlichtquellen für die Forschung und baut derzeit mit internationalen Partnern den weltweit besten Röntgenlaser European XFEL. Im Jahr 2012 hatte DESY seine große Röntgen-Experimentierhalle nach Max von Laue benannt. Im Jahr der Kristallographie sind bei DESY verschiedene öffentliche Vorträge geplant, zudem findet am Center for Free-Electron Laser Science bei DESY eine internationale Sommerschule Kristallographie für Studenten statt.

—> Offizielle Webseite

Quelle: Deutsches Elektronen-Synchrotron (DESY)




—> alle Nachrichten dieser Firma

Abonnieren:

Empfehlen: