Unsere Seite auf

Nachrichten und Pressemeldungen aus Labor und Analytik

22.05.2014

Labexchange® Stiftung gegründet


Wolfgang Kuster, Inhaber und Gründer der seit 1989 bestehenden Labexchange® - Die Laborgerätebörse GmbH, hat die "Labexchange® Foundation" ins Leben gerufen, um Projekte nachhaltiger zu fördern und in ihren Zielbereichen erfolgreich helfen zu können. Als Ziele der an Labexchange® - Die Laborgerätebörse angelehnte gemeinnützige Stiftung definiert Kuster die Förderung des Gesundheitswesens, der Kunst und Kultur, des Umweltschutzes, des Wohlfahrtswesens, der Entwicklungszusammenarbeit, des Gemeinwohls von Projekten und Organisationen, die sich um Menschen in armen Ländern kümmern.

Die Förderung kann durch Geldmittel oder auch durch die kostenlose Überlassung medizinischer, klinisch-chemischer oder analytischer Geräte erfolgen. Die Stiftung vergibt regelmäßig den Labexchange®-Förderpreis an gemeinnützige Projekte die sich in den Bereichen der Förderziele der Stiftung engagiert haben.

Besonders förderungswürdig sind Bereiche, die sich im Zusammenhang mit dem Einsatz von Geräten für die chemische Analytik, der klinischen Diagnostik, sowie der medizinischen Technik befinden.

Engagement im Bereich der Gesundheit

Weltweit haben nicht alle Menschen Zugang zu gut entwickelter Krankheits- und Unfallversorgung. Durch die enge Anbindung der Labexchange® Foundation an die Laborgerätebörse GmbH steht ein großes Potential an Geräten zur Verfügung. Hierbei handelt es sich im Besonderen um Geräte für das klinisch-chemische Laboratorium zur Untersuchung von humanrelevanten Parametern.

Um die notwendigen Geräte zu beschaffen und sie den bedürftigen Organisationen oder Institutionen überwiegend im Ausland zur Verfügung zu stellen und um jederzeit über ein vielfältiges Angebot zu verfügen, ruft die Labexchange®-Foundation zur Spende von nicht mehr benötigten Geräten auf. Die Geräte werden diese zielgerichtet an bedürftige Krankenhäuser und Organisationen weiter geleitet. Den Spendern wird Auskunft über den zukünftigen Einsatz gegeben.

Gefördert wird die Entwicklungshilfe in Ländern, die keine Mittel aber Bedarf an Geräten und Apparaturen zur Untersuchung menschlicher und umweltrelevanter Parameter haben. Als erstes Projekt wurde der Aufbau eines Krankenhauses in Kamerun ausgewählt, das vom Arbeitskreis Humanitäre Hilfe e.V. mit Sitz im Klinikum Landsberg am Lech, betreut wird. Im Krankenhaus von Ndoungue werden hauptsächlich die Ärmsten der Armen behandelt. Um eine lebensrettende Diagnose stellen zu können, spendete Labexchange die dringend benötigten Labor- und Analysegeräte nach Kamerun.

Eine Blut-Zentrifuge, ein Kühlschrank für wärmeempfindliche Proben, sowie einige Pipetten ermöglichen es dem medizinischen Personal vor Ort Proben zu untersuchen, eindeutige Diagnosen zu stellen und somit die richtigen medizinischen Behandlungen durchzuführen. Ohne diese funktionsfähigen, modernen und langlebigen Geräte ist die Arbeit im Labor sehr viel aufwändiger oder gar nicht zu machen und eine korrekte Behandlung kaum möglich.

Die Forderung medizinischer Versorgung und die nachhaltigen Ressourcennutzung im In- und Ausland liegt Labexchange ganz besonders am Herzen.

—> Labexchange┬« Foundation

Quelle: Labexchange - Die Laborgerätebörse GmbH




Abonnieren:

Empfehlen: