Unsere Seite auf

Nachrichten und Pressemeldungen aus Labor und Analytik

20.12.2013

BlueCompetition 2013 - Preisträger stehen fest


Die Gewinner der BlueCompetition 2013 stehen fest. Matthew Pepper, Li Wang, Ajay Padmakumar, Timothy C. Burg, Sarah W. Harcum, Richard E. Groff von der Clemson Universität konnten sich mit Ihrem Projektbeitag mit dem Titel: "A Real-time Adaptive Oxygen Transfer Rate Estimator for Metabolism Tracking in Escherichia coli cultures" am Ende knapp durchsetzten. Die Teilnehmer der Gewinnergruppe kommen sowohl von dem Fachbereich Elektrotechnik und Technische Informatik als auch vom Fachbereich für Bioengineering. In der Endabrechnung gab die unabhängige Jury der Gruppe aus Clemson knapp die beste Bewertung. Die Jury bestand aus Prof. Dr. Gesine Cornelissen von der HAW Hamburg, Prof. Dr. Lars Blank von der RWTH Aachen und Vertr. Prof. Dr. Eiden von der W-HS Gelsenkirchen. Frank Eiden zeigte sich von der Leistung der Gewinnergruppe überzeugt. "Das Team um Herrn Prof. Groff von der Clemson University hat in beeindruckender Weise gezeigt, wie man mit der BlueSens Abgasanalytik in Echtzeit Stoffübergangsdaten in biologischen Systemen gewinnen und diese Erkenntnisse direkt für Optimierung von komplexen Stoffwechselabläufen nutzen kann", so Eiden bei der Bewertung des Beitrages. Die Gruppe kann sich über ein Preisgeld von 5000 Euro freuen, die BlueSens an die Universität auszahlt.

Den zweiten Platz belegt die Gruppe von der West Chester Universität. Für ihrem Beitrag: "Enhanced waste to fuel conversion with a bioelectrochemically controlled autotrophic bioreactor" setzten die Zweitplatzierten die BlueSens-Technik für eine Echtzeitüberwachung eines Photobioreaktors mit Algen in einem geschlossenen System ein. In dem Versuch wurden die Algenstämme eingesetzt, um umweltfreundlich Biogas aus Abwasser herzustellen. Die Gruppe freut sich über ein Preisgeld von 2500 Euro.

Damit gingen bei diesem Durchgang der BlueCompetition Jahr die ersten beiden Plätze an Teilnehmergruppen aus den USA. Auf den dritten Platz schaffte es die Gruppe von der Technischen Hochschule Hamburg Harburg. Die Gruppe von Martina Schedler, Nneka Maryrose Enwena, Dr. Ana Gabriela Valladares Juárez und Prof. Rudolf Müller von dem Institut für Technische Biokatalyse an der der TUHH untersucht biologischen Abbauprozesse von Rohöl nach dem Deepwater Horizon-Unglück (wir berichteten bereits über diese Teilnehmergruppe während der Projektphase). Die Drittplatzierten erhalten 1500 Euro von BlueSens für ihre zukünftigen Forschungen. BlueSens bedankt sich herzlich bei den vielen Teilnehmergruppen, die dieses Jahr bei der Competition teilgenommen haben. Ausgesuchte Projektberichte werden bald als gesammeltes Werk als "Report No.3" von BlueSens veröffentlicht.

Was ist die BlueCompetition?

Die BlueCompetition ist ein weltweiter Wettbewerb, der sich rund um die Gasanalyse im Bioprocessing dreht. Wissenschaftliche Arbeitsgruppen waren eingeladen, die Analysetechnik von BlueSens für Ihre Experimente zu verwenden und dann einen Projektbericht mit den Ergebnissen einzureichen. Eine unabhängige Jury bestimmt die Gewinner. Die besten Arbeitsgruppen erhalten insgesamt ein Preisgeld von 9.000 Euro und ausgesuchte Projektberichte werden von BlueSens im Anschluss veröffentlicht.

Quelle: BlueSens gas sensor GmbH




Abonnieren:

Empfehlen: