Unsere Seite auf

Nachrichten und Pressemeldungen aus Labor und Analytik

22.08.2013

Evonik eröffnet neues Analytikzentrum für Tierfuttermittel in Singapur


Evonik Industries eröffnet sein erstes Analytikzentrum für Tierfuttermittel für die Region Südasien in Singapur. Mit der mehrere Millionen US-Dollar schweren Investition baut das Spezialchemieunternehmen sein Netz an Analytikzentren für Futtermittelaminosäuren aus, das bislang über Standorte in Hanau (Deutschland) und Peking (China) verfügt.

Das Analytikzentrum wird regionalen und weltweiten Futtermittelherstellern umfassende Aminosäureanalyse-Dienste zur Maximierung des Nährwerts ihrer Futtermittel zur Verfügung stellen. Der Vergleich der Aminosäurekonzentration in Futtermittelbestandteilen mit dem Aminosäurebedarf verschiedener Tierarten ermöglicht es den Herstellern, die jeweils am besten geeigneten Futterzusätze auszuwählen, Futtermittel mit gleichbleibender Qualität zu liefern und die Effizienz ihrer Produktion zu steigern.

"Asien ist weltweit die Region, in der die Fleisch- und Futtermittelproduktion am schnellsten wächst. Wir hielten es deshalb für unerlässlich, dieses Labor in Singapur anzusiedeln, um unsere Kunden in dieser bedeutenden Region besser unterstützen zu können", erklärte Dr. Alfred Petri, Leiter von Sales & Marketing des Geschäftsbereichs Health & Nutrition von Evonik bei der heutigen Eröffnungsfeier. "Diese Investition unterstreicht unsere Ambition, ein strategischer Partner für unsere Kunden zu sein."

Das Dienstleistungsspektrum dieses neuen Analytikzentrums umfasst die nasschemische Analyse von Aminosäuren in Rohstoffen, Mischfuttermitteln, Vorgemischen und physiologischen Proben (AMINOLab®), die nasschemische Analyse angereicherter Aminosäuren (AMINOBatch®) und die Nahinfrarotspektroskopie zur Bestimmung des Aminosäuregehalts in Rohstoffen (AMINONIR®).

Zusätzlich zur Nährstoffanalyse von Futtermitteln und Futtermittelbestandteilen bietet das neue Analytikzentrum Futtermittelerzeugern Schulungen zur Aminosäurenanalyse. Die Hersteller können außerdem lernen, wie sie das Wissen in der Produktion am besten anwenden können, um so Futtermittel mit einer konsistent hohen Qualität zu erzielen, was zu einer verbesserten Tierproduktion, mehr Nachhaltigkeit und einer Steigerung der Rentabilität führt.

"Das Analytikzentrum ermöglicht es uns, unsere Kunden basierend auf aktuellen Kenntnissen zu Analysemethoden zu schulen und ihnen die genauesten verfügbaren Daten zur Nährstoffqualität ihrer Futtermittel und Futtermittelbestandteile zu liefern", erklärte Dr. Rob Payne, Leiter von Nutrition & Technical Sales für Südasien.

Quelle: Evonik Industries




Abonnieren:

Empfehlen: