Unsere Seite auf

Nachrichten und Pressemeldungen aus Labor und Analytik

23.01.2013

Crowdfunding-Plattform "Sciencestarter" für junge Wissenschaftler finanziert erstmals Forschungsvorhaben


Junge Wissenschaftler können ab sofort über die neue Crowdfunding-Plattform Sciencestarter eigene Forschungsvorhaben vorstellen und Förderer suchen. Im Januar 2013 wurde mit "One World One Lab" das erste Projekt erfolgreich finanziert. Sciencestarter ermöglicht die Unterstützung von Forschung durch Einzelpersonen. Die Crowdfunding-Plattform wurde von Wissenschaft im Dialog (WiD) ins Leben gerufen.

Der Krebsimmunologie-Forscher Christian Stern möchte im Rahmen seines Projeks "One World One Lab" in einer Weltreise binnen 8 Monaten Videoportraits über Forscher erstellen. So möchte er die international höchst unterschiedlichen Forschungsbedingungen rund um den Globus ins Bild setzen. Für dieses Projekt außerhalb der üblichen Forschungsförderung konnte Christian Stern bislang 84 Einzelspender gewinnen - genug, um das "One World One Lab" zu realisieren.

Auf der Webseite sciencestarter.de präsentieren Wissenschaftler, Studierende und Wissenschaftskommunikatoren ihre Vorhaben. Die multimediale Plattform vernetzt Projektinitiatoren mit wissenschaftsbegeisterten Förderern und Beobachtern, die die Entwicklung einzelner Projekte begleiten, Anregungen geben und Ergebnisse diskutieren: Sciencestarter ist ein Finanzierungsinstrument und ein multimediales Werkzeug für den direkten Austausch von Wissenschaft und Öffentlichkeit.

WiD gründete Sciencestarter im Herbst 2012 als erste deutsche Crowdfunding-Plattform für die Wissenschaft. Ziel des Crowdfunding-Projektes ist es, Wissenschaft als lebendigen Prozess zu zeigen und Mitgestaltung zu ermöglichen.

—> Sciencestarter

Quelle: acatech - Deutsche Akademie der Technikwissenschaften




—> alle Nachrichten dieser Firma

Abonnieren:

Empfehlen: