Unsere Seite auf

Nachrichten und Pressemeldungen aus Labor und Analytik

23.05.2013

Leitfaden für die ergonomische Gestaltung von Stereomikroskop-Arbeitsplätzen veröffentlicht


Mehrere Stunden am Tag mit einem Mikroskop zu arbeiten erfordert ein hohes Maß an Konzentration und stellt eine Belastung der Augen sowie der Haltungsmuskulatur dar. Eine ergonomische Gestaltung des Arbeitsplatzes und des Mikroskops trägt wesentlich dazu bei, diese Belastung zu reduzieren. Leica Microsystems hat ein Ergonomie-Handbuch herausgegeben, das auf eventuelle Gesundheitsrisiken hinweist und zeigt, wie sie deutlich verringert werden können. Außerdem präsentiert das Handbuch die verschiedenen Ergomodule, die zur Anpassung der Mikroskope an die Bedürfnisse individueller Anwender zur Verfügung stehen. Das Handbuch steht in Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch zur Verfügung und kann von der Webseite von Leica Microsystems heruntergeladen werden.

"An ergonomisch gestalteten Arbeitsplätze können Mikroskopnutzer ohne körperliche Beschwerden arbeiten. Sie leisten einen Beitrag zum Arbeitsschutz, erleichtern die tägliche Arbeit und helfen, die Profitabilität des Unternehmens zu steigern", sagt Meinrad Berchtel, Produktmanager bei Leica Microsystems. "Jeder Mensch ist anders - allein schon in Größe und Körperumfang. Zur Optimierung der Mikroskop-Arbeitsplätze bietet Leica Microsystems verschiedene Binokulartuben und Ergomodule an, die eine Individualisierung der Workstations erlauben."

Die Leser des Handbuchs erhalten eine Übersicht über relevante Aspekte, wie z.B. Arbeitstisch und -stuhl für eine günstige Sitzhöhe und Körperhaltung oder ergonomische Geräteeinstellungen wie die Anpassung der Einblickhöhe und ausreichende Beleuchtung. Sie finden auch Vorschläge für variierte Arbeitsabläufe, regelmäßige Pausen und Übungen für die Wirbelsäule, die am Arbeitsplatz leicht durchzuführen sind.

—> Leitfaden bestellen

Quelle: Leica Microsystems GmbH




—> alle Nachrichten dieser Firma

Abonnieren:

Empfehlen: