Unsere Seite auf

Nachrichten und Pressemeldungen aus Labor und Analytik

09.01.2013

Norddeutsches Zentrum für Mikrobielle Genomforschung geht an den Start


Die mikrobielle Genomforschung gehört weltweit zu den wichtigsten Gebieten der Lebenswissenschaften. Sie beeinflusst schon heute ganz unterschiedliche Bereiche in Wirtschaft und Gesellschaft, von der Gesundheit des Menschen über Fragen des Klimawandels bis hin zu den verschiedenen Facetten der Biotechnologie einschließlich der synthetischen Biologie. Sechs norddeutsche Wissenschaftseinrichtungen, die in diesem Bereich seit vielen Jahren auch international eine führende Rolle spielen, wollen ihre Kompetenzen nun in einem gemeinsamen Forschungszentrum bündeln. Das Norddeutsche Zentrum für Mikrobielle Genomforschung (NZMG) wird am Freitag, 11. Januar 2013, an der Universität Göttingen feierlich eröffnet.

Das NZMG ist ein gemeinsames Zentrum der Universitäten Göttingen und Greifswald, der Technischen Universität Braunschweig, der Medizinischen Hochschule Hannover, des Helmholtz-Zentrums für Infektionsforschung in Braunschweig und des Leibniz-Instituts DSMZ Deutsche Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen in Braunschweig.

Quelle: Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI)




—> alle Nachrichten dieser Firma

Abonnieren:

Empfehlen: