Unsere Seite auf

Nachrichten und Pressemeldungen aus Labor und Analytik

08.01.2013

synlab übernimmt belgische Laborgruppe "Laboratoire Dr. Collard"


Die synlab-Gruppe tritt mit einem Zukauf in den belgischen Markt ein und übernimmt das Zentrum für Laboratoriumsmedizin Dr. Jean Collard ("Laboratoire d"Analyses Medical Dr. Collard"), einen der führenden Labordienstleister des Nachbarlands. Mit dieser Akquisition ist die synlab-Gruppe künftig in 21 Ländern aktiv. Darunter sind 18 europäische Staaten sowie die Türkei, Saudi-Arabien und Dubai.

Laboratoire Dr. Collard mit Sitz in Verviers betreibt mit 160 Mitarbeitern ein Zentrallabor in Liège (Lüttich) sowie 41 Blutabnahmezentren in Belgien. Die grenznahen Einrichtungen betreuen auch deutschsprachige Patienten. Der Full-Service des Labors umfasst die Probenentnahme, Analyse, Diagnose unter wissenschaftlich-ärztlicher Begleitung und Meldung der Ergebnisse an den behandelnden Arzt oder den Patienten. Ein weiteres wichtiges Geschäftsfeld sind veterinärmedizinische Laboranalysen. Insgesamt erwirtschaftet die Laborgruppe einen Jahresumsatz von rund 25 Mio. Euro.

Marktposition wird ausgebaut

"Mit der Übernahme stärken wir unsere Position als führender europäischer Anbieter von Labordienstleistungen", sagte der CEO der synlab-Gruppe, Laborarzt Dr. med. Bartl Wimmer. "Laboratoire Dr. Collard hat eine hervorragende Marktstellung in Belgien, die wir in den kommenden Jahren gemeinsam weiter ausbauen werden."

"Von der Verbindung profitieren beide Seiten", ergänzte der bisherige Inhaber der belgischen Laborgruppe, Dr. Jean Collard. "Wir ermöglichen synlab einen starken Markteintritt in Belgien und können unseren Kunden in Zukunft den gesamten Leistungsumfang des führenden europäischen Labor-Netzwerks anbieten."

Die 175 Labore der synlab-Gruppe erstellen jährlich etwa 300 Mio. Analysen für Mensch, Tier und Umwelt zu mehr als 5.000 Test-Parametern. Jedes Jahr kommen etwa 60 neue Parameter hinzu. Neben Laboruntersuchungen bietet synlab viele zusätzliche Services für Krankenhäuser, Dialysezentren, Ärzte und Patienten an, darunter Hygiene- und Qualitätsmanagement, Infektionsprävention sowie eine eigene Fortbildungsakademie.

Dr. Wimmer äußerte sich sehr zufrieden darüber, dass Dr. Collard Geschäftsführer des Unternehmens bleiben wird. "Das sichert Kontinuität", betonte er. Dr. Collard erwarb im Rahmen der Firmenübernahme Anteile an der synlab Holding GmbH. Über die Details der Transaktion wurde Stillschweigen vereinbart.

Quelle: synlab-Gruppe




Abonnieren:

Empfehlen: