Unsere Seite auf

Nachrichten und Pressemeldungen aus Labor und Analytik

03.02.2012

Fachinformationszentrum FIZ CHEMIE steht zum Verkauf


Die Gesellschafter des traditionsreichen Fachinformationszentrums FIZ CHEMIE in Berlin wollen ihre Anteile verkaufen. Dies haben sie am 30. Januar im Bundesanzeiger veröffentlicht. Als Nachfolgeeinrichtung des 1830 gegründeten Chemischen Zentralblatts liefert FIZ CHEMIE hochwertige Fachdaten und Abstracts für Wissenschaft und Industrie. Neben dem Bund und dem Land Berlin sind auch Verbände der chemischen Industrie Gesellschafter. Erste Wissenschaftsverlage haben bereits Interesse an führenden Informationsdiensten wie ChemInform oder INFOTHERM sowie der Ausbildungsenzyklopädie CHEMGAROO bekundet, der weltweit größten multimedialen deutschsprachigen Enzyklopädie für Chemie und benachbarte Naturwissenschaften.

"Auf dem internationalen Fachinformationsmarkt hat FIZ CHEMIE eine einzigartige Stellung. Insbesondere die beiden Datenbanken ChemInform und INFOTHERM gelten unter Wissenschaftlern weltweit als qualitativ sehr überzeugend. Produkte und Dienstleistungen des Informationszentrums haben sich seit Jahrzehnten bewährt und werden gut nachgefragt. Für Forschung, Industrie und Lehre bietet FIZ CHEMIE eine erstklassig vernetzte Informations-Infrastruktur und topaktuelle, wissenschaftlich fundierte Informationsdienste. Im Auftrag der Gesellschafter führe ich bereits erste Gespräche mit Interessenten an diesem renommierten Fachinformationszentrum", erklärte der Berliner Rechtsanwalt Christian Köhler-Ma als kaufmännischer Geschäftsführer des FIZ CHEMIE.

Das Fachinformationszentrum wurde im Dezember 1981 als Nachfolgeeinrichtung des Chemischen Zentralblatts gegründet, dem weltweit ersten und für viele Jahre einflussreichsten wissenschaftlichen Abstract-Service. Neben Online- und Inhouse-Datenbanken werden gedruckte Informationsdienste, spezialisierte Internet-Suchmaschinen und Internet-Hosting angeboten. Die 68 Mitarbeiter des FIZ CHEMIE recherchieren Literatur und Daten aus der Chemie sowie verwandten Wissenschaften, bereiten sie auf und stellen sie auf modernsten Datenbanken bereit. Alle Informationen sind bequem und schnell suchbar und lassen sich kombinieren. Für Unternehmen werden auch professionelle Informationsmanagementsysteme sowie maßgeschneiderte Inhalte geliefert.

Der Referatedienst ChemInform ist ein Abstract-Service und eine Reaktionsdatenbank für die synthetisch-organische und metallorganische Chemie. Die Datenbank INFOTHERM bietet thermophysikalische Experimentaldaten für den Tagesgebrauch des Verfahrensingenieurs. Zur eLearning-Produktfamilie CHEMGAROO gehören die Online-Enzyklopädie ChemgaPedia sowie die Bereiche ChemgaNet, ChemgaMedia und ChemgaCourse. Diese topaktuelle multimediale Ausbildungsplattform umfasst über 1.700 Lerneinheiten, 18.000 Seiten und 25.000 Media-Objekte. Ihre große Akzeptanz in Forschung, Lehre, Schule und Industrie zeigt sich an der hohen Zahl von rund 500.000 Zugriffen im Monat.

Im letzten Jahr konnte FIZ CHEMIE auch die Retro-Digitalisierung und Erschließung des ersten und ältesten Referatedienstes der Chemie, des Chemischen Zentralblatts, abschließen. "FIZ CHEMIE verfügt über eine hohe Kompetenz im Fachinformationsmarkt und bietet ein außergewöhnliches Potential. Auch die langjährigen Kontakte in die Industrie, in Forschung und Lehre sowie in Schulen sind erstklassig. Deshalb bin ich zuversichtlich, einen soliden Käufer für die Einrichtung zu finden", erklärte der kaufmännische Geschäftsführer Christian Köhler-Ma.

Quelle: Fachinformationszentrum Chemie




—> alle Nachrichten dieser Firma

Abonnieren:

Empfehlen: