Unsere Seite auf

Nachrichten und Pressemeldungen aus Labor und Analytik

07.12.2012

Auszeichnung für hervorragende Forschung mit neuartigen Röntgenlasern


In diesem Jahr erhielt Dr. Christoph Bostedt den Röntgenpreis der Justus-Liebig-Universität Gießen. Diesen Preis stiftet Pfeiffer Vacuum seit mehr als fünfzig Jahren, gemeinsam mit der Dr. Erich Pfeiffer Stiftung und der Ludwig-Schunk-Stiftung, für Nachwuchswissenschaftler auf dem Gebiet der Strahlenphysik.

Dr. Bostedt forscht zurzeit am Stanford Linear Accelerator Laboratory in den USA. Dort ist er an der Linear Coherent Light Source (LCLS) als Teamleiter im Bereich der Atom- und Molekülphysik erfolgreich tätig. Er erhielt den Röntgenpreis für seine wissenschaftlich sehr breit gefächerten erfolgreichen Untersuchungen auf dem Gebiet der Forschung mit neuartigen Röntgenlasern. Seine herausragende Tätigkeit an den Freie-Elektronen-Lasern FLASH und LCLS wird besonders hervorgehoben. Bei den wissenschaftlichen Arbeiten griff Dr. Bostedt immer wieder auch auf Vakuumlösungen von Pfeiffer Vacuum zurück.

Am 29. November 2012, einen Tag vor der Preisverleihung an der Justus-Liebig-Universität Gießen, besuchte Dr. Bostedt das Stifterunternehmen Pfeiffer Vacuum und berichtete von seinen neuesten Erkenntnissen und Forschungsergebnissen.

Quelle: Pfeiffer Vacuum GmbH




—> alle Nachrichten dieser Firma

Abonnieren:

Empfehlen: