Unsere Seite auf

Nachrichten und Pressemeldungen aus Labor und Analytik

16.08.2012

Mikrowellen-Synthese mit eingebauter Kamera


Mikrowellenunterstützte Synthesen ermöglichen den Synthese-Chemikern ganz neue Wege zum gewünschten Produkt. Mit einem Höchstmaß an Flexibilität und umfangreichen Kontrollmöglichkeiten der Reaktionsparameter ermöglicht die Mikrowellen-Chemie ein direktes Einkoppeln der Energie in die gewünschten Reaktionen. In kürzester Zeit wird die notwendige Aktivierungsenergie der Reaktion zugeführt, was sich in der Beschleunigung gegenüber traditionellen Reaktionsbedingungen niederschlägt. So sind Zeitverkürzungen um den Faktor 100 bis 1000 keine Seltenheit. Die mikrowellenunterstützte Synthese ist zweifelsfrei der schnellste und der produktivste Weg zur gewünschten Substanz.

Die fokussierte™ Mikrowellentechnologie von CEM ermöglicht die Synthese unter genau definierten und reproduzierbaren Bedingungen in der größten Mono-Mode-Mikrowellenkammer der Welt! Dabei wird kontinuierliche, ungepulste Mikrowellenstrahlung fokussiert auf die Reaktionspartner eingestrahlt. Eine gleichmäßige und homogene Mikrowellenenergiedichte ist so gewährleistet. Aufgrund der speziellen, von CEM patentierten geometrischen Bauform der Mono-Mode Mikrowellenkammer kann jedes beliebige Reagenzienvolumen (1 ml, 10 ml oder bis zu 100 ml) eingesetzt werden. Es können eine Vielzahl von Druckbehältern sowie auch klassische Rundkolben verwendet werden.

Mit der Kamera in die Mikrowelle

In den neuen Discover-Geräten der S-Klasse kann sogar mit einer CCD-Kamera direkt die Reaktion beobachtet werden. So kann beispielsweise direkt ein Farbumschlag der Reaktion, eine Keimbildung, ein Ausfällen, eine Änderung der Viskosität oder eine weitere charakterische Änderung der Reaktion beobachtet und dokumentiert werden.

Quelle: CEM GmbH




—> alle Nachrichten dieser Firma

Abonnieren:

Empfehlen: