Unsere Seite auf

Nachrichten und Pressemeldungen aus Labor und Analytik

17.01.2012

Bayer MaterialScience weiht neues Forschungszentrum ein


Mit einer symbolischen Schlüsselübergabe ist das neue Forschungszentrum von Bayer MaterialScience im Chempark Dormagen eingeweiht worden. Der Schlüssel hatte dabei im doppelten Sinne Symbolcharakter, denn der Türöffner bestand aus Polyurethan-Schaum. Die weltweite Verfahrensforschung für die zentralen Vorprodukte von Polyurethan - in der Fachsprache Isocyanate genannt - sind im neuen Technikum an einem Ort gebündelt worden. "Durch diese Investition stärken wir unsere weltweite Technologieführerschaft und die Prozessentwicklung am Standort Dormagen", sagte Dr. Joachim Wolff, Leiter des Bereichs Polyurethane bei Bayer MaterialScience. Fünf Millionen Euro investierte das Unternehmen in das Forschungszentrum.

In den Laboren des Technikums sollen künftig rund 15 Mitarbeiter daran arbeiten, die technischen Abläufe bei der Produktion der Isocyanate MDI und TDI sowie der dabei benötigten Vorprodukte weiter zu erforschen und zu optimieren. "Die Forschungsgruppen bestanden bereits, aber in verschiedenen Gebäuden und an unterschiedlichen Standorten", erklärte Wolff. "Da alle Arbeitsgruppen zukünftig unter einem Dach arbeiten, können wir unsere Abläufe zügiger koordinieren."

Quelle: Bayer AG




—> alle Nachrichten dieser Firma

Abonnieren:

Empfehlen: