Unsere Seite auf

Nachrichten und Pressemeldungen aus Labor und Analytik

03.05.2012

Extrusionsgeblasene Kunststoff-Flaschen und Kanister mit integriertem RFID (Radio Frequency Identification) Mikrochip


Drei Merkmale zeichnen die innovative Intelligente Verpackung aus: die Gebrauchstauglichkeit der Verpackungslösung sowie die Rückverfolgbarkeit über die gesamte Lieferkette. Durch die feste Verbindung zwischen RFID tag und Flasche oder Kanister bieten die Behälter darüber hinaus Diebstahlschutz und Fälschungssicherheit.

Durch das patentrechtlich geschützte Aufbringen des Mikrochips während der Extrusion der Kunststoff Verpackung kann der tag in jede beliebige Form eingebracht werden - ohne das Werkzeug ändern zu müssen. Es entstehen somit keine Werkzeugkosten. Der tag ist in Farbe, Bedruckung und Reichweite frei gestaltbar und kann mit wichtigen Informationen über das Produkt, so zum Beispiel den Preis, das Material, das Herstelldatum beschrieben werden. Der Mikrochip ist untrennbar mit der Außenwand der Verpackung verbunden und kann nur durch Zerstören des Behältnisses entfernt werden. Somit ist jedes einzelne Behältnis zu jeder Zeit über die gesamte Lieferkette individuell identifizierbar - von der Herstellung der Verpackung über die Logistik bis hin zur Verkaufsstelle und den Verwendungsort. Hieraus ergeben sich bedeutende Vorteile in der Kostenreduzierung über die gesamte Lieferkette.

Beide, RFID Mikrochip sowie die Kautex Verpackung, zeichnen sich durch ihre Robustheit gegenüber chemische, thermische und witterungsbedingte Einflüsse aus. So ist die Innovation für vielfältige Anwendungsfelder geeignet, ob als Flasche oder als Kanister: in der Pharmazie, der Laborware, im Lebensmittelbereich, der Chemie, und hier besonders im Pflanzenschutz.

Kautex IP hat die Integration von RFID Mikrochips in Kunststoff Verpackungen entwickelt - sicher und kaum spürbar in die Außenwand des Behältnisses eingefasst - ganz nach den Bedürfnissen der Kunden.

Quelle: KAUTEX TEXTRON GMBH & CO. KG


Abonnieren:

Empfehlen: