Unsere Seite auf

Nachrichten und Pressemeldungen aus Labor und Analytik

02.04.2012

Anton Paar GmbH Bestimmung des Chlorgehaltes in festen Brennstoffen (DIN 51727) - Normgerechte Verbrennungsmethode: Mikrowellenunterstützte Sauerstoffverbrennung


Eine neue Norm zur Bestimmung des Chlorgehaltes in festen Brennstoffen mittels Ionenchromatographie (DIN 51727) wurde kürzlich veröffentlicht. Darin werden für die Probenvorbereitung zwei Verbrennungsverfahren - im Sauerstoffstrom ("Verfahren A") und in einer Aufschlussbombe ("Verfahren B") - beschrieben.

Die einzigartige mikrowellenunterstützte Sauerstoffverbrennungsmethode (MIC) der Anton Paar GmbH ist eine dem "Verfahren B" gleichwertige Aufschlusstechnik (unter Berücksichtigung der Spezifikationen der verwendeten Gefäße und Mikrowellenaufschlussgeräte).

Ventilschrauben ermöglichen das gefahrlose Befüllen und Entladen der Gefäße im geschlossenen Rotor 8, mit dessen Hilfe bis zu acht Proben gleichzeitig verbrannt werden können. Durch den Reflux-Schritt direkt nach der Verbrennung werden alle Halogene verlustfrei in einer Pufferlösung absorbiert.

Zusätzlich eignet sich die MIC-Methode auch hervorragend für die nachfolgende Bestimmung von Spurenelementen in verdünnten Säuren. Die vollständige Zerstörung der Matrix ermöglicht bei allen Arten von Proben sehr niedrige Nachweisgrenzen.

Haben Sie Fragen zu dieser Applikation? Kontaktieren Sie Anton Paar direkt und unverbindlich.

Quelle: Anton Paar GmbH


—> Anfrage versenden Kontakt




—> alle Nachrichten dieser Firma

Abonnieren:

Empfehlen: