Unsere Seite auf

Nachrichten und Pressemeldungen aus Labor und Analytik

04.01.2012

Geänderte und ergänzte TRGS 900 "Arbeitsplatzgrenzwerte" veröffentlicht


Nach der Gefahrstoffverordnung ist der Arbeitsplatzgrenzwert der Grenzwert für die zeitlich gewichtete durchschnittliche Konzentration eines Stoffes in der Luft am Arbeitsplatz in Bezug auf einen gegebenen Referenzzeitraum. Er gibt an, bei welcher Konzentration eines Stoffes akute oder chronische schädliche Auswirkungen auf die Gesundheit im Allgemeinen nicht zu erwarten sind.

Auf der Homepage der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) steht die kürzlich aktualisierte Version der TRGS 900 zum kostenlosen Download zur Verfügung. Geändert wurden unter anderem die Werte für Quecksilber, anorganische Quecksilberverbindungen, Schwefeldioxid und Schwefelsäure.

—> weitere Informationen

Quelle: Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA)




—> alle Nachrichten dieser Firma

Abonnieren:

Empfehlen: