Unsere Seite auf

Nachrichten und Pressemeldungen aus Labor und Analytik

16.11.2011

Studie zur Qualität von Biodiesel veröffentlicht


Die Arbeitsgemeinschaft Qualitätsmanagement Biodiesel e.V. (AGQM) hat erstmals eine Studie zur Qualität von Biodiesel vorgelegt. Die Proben wurden im Verlauf des Jahres 2010 bei den Mitgliedsunternehmen der AGQM im Rahmen einer unangekündigten Probenahme durch ein unabhängiges Prüfinstitut gezogen und untersucht. Die Qualität der untersuchten Biodieselproben erfüllt die Anforderungen der DIN EN 14214 in vollem Umfang sowie die strengeren Anforderungen des AGQM-Qualitätssicherungskonzeptes.

Biodiesel muss nach der 10. BImschV (Bundesimmisionsschutzverordnung) die Anforderungen der DIN EN 14214 erfüllen, um als Beimischkomponente zu Dieselkraftstoff oder als Reinkraftstoff in Verkehr gebracht werden zu können. Die Anforderungen der DIN EN 14214 sind darüber hinaus Bedingung für die Anrechnung auf die Quotenverpflichtung nach §37b BImSchG (Bundesimmisionsschutzgesetz) und für die Steuerentlastung nach §50 EnStG (Energiesteuergesetzt). Diese förderpolitischen Regelungen nehmen jeweils Bezug auf die Anforderungsnorm für Biodiesel in der jeweiligen Fassung der 10. BImSchV.

Die AGQM überprüft bei ihren Mitgliedern jedes Jahr regelmäßig die Qualität des produzierten oder gehandelten Biodiesels durch unangekündigte Probenahmen, die von einem unabhängigen Prüfinstitut gezogen und gemäß ausgewählter Parameter der DIN EN 14214 analysiert werden. Für das Jahr 2010 liegt nun eine Gesamtauswertung der Daten vor, die in diesem Umfang bisher noch nicht veröffentlicht wurde. Zuständige Behörden und Verbraucher können sich anhand dieser Studie über die Qualität und die untersuchten Parameter informieren.

Die Studie belegt, dass die Qualität des untersuchten Biodiesels der AGQM-Mitglieder ein hohes Niveau erreicht hat und die entsprechend der Norm vorgegebenen Grenzwerte im Sinne einer Qualitätsvorhaltung mit deutlichem Abstand eingehalten werden. Bei Übertretungen der Grenzwerte der DIN EN 14214 gelangt die Ware nicht in Verkehr, sondern wird durch Korrekturmaßnahmen zu qualitätsgerechter Ware aufgearbeitet, sodass dem Kunden mit AGQM-Biodiesel ein Produkt mit hohem Qualitätsstandard zur Verfügung steht.

Durch das umfangreiche Qualitätsmanagement-System der AGQM konnten Probleme bei der Anwendung von Biodiesel in den letzten Jahren vermieden werden. Motorenhersteller wie die Deutz AG empfehlen Biodiesel in AGQM-Qualität, weil über das Qualitätsmanagement-System auch die Rückverfolgung sichergestellt ist. Die AGQM bietet ihr QM-Konzept in Form des Biodiesel Production AGQM Certified-Konzeptes (BPAC) auch ausländischen Biodieselherstellern an. Informationen zum BPAC-Programm sind auf der Homepage der AGQM zu finden.

In Deutschland repräsentiert die AGQM mit ca. 3,6 Mio. Tonnen 74% der Biodiesel-Produktionskapazität. Die Studie bietet also einen aussagekräftigen Überblick über die Qualität des in Deutschland hergestellten und damit national und international vermarkteten Biodiesels.

Quelle: Arbeitsgemeinschaft Qualitätsmanagement Biodiesel (AGQM)




—> alle Nachrichten dieser Firma

Abonnieren:

Empfehlen: