Unsere Seite auf

Nachrichten und Pressemeldungen aus Labor und Analytik

09.11.2011

Deutscher Verband Nanotechnologie in Saarbrücken gegründet


Die bundesdeutsche Nanoszene hat ihre Heimat gefunden. Am 3. November 2011 wurde in Saarbrücken der Deutsche Verband Nanotechnologie e. V. (DV Nano) gegründet. Damit hoben die Gründungsmitglieder des Vereins den ersten überregionalen Fachverband für Menschen aus der Taufe, die in den Nanotechnologien und -wissenschaften arbeiten.

Dr. Ralph Nonninger, Präsident des Verbandes, in seinem Gründungsstatement: "Der DV Nano ist der Fachverband für alle, die in der Nanotechnologie arbeiten oder sie fördern, seien es Techniker, Unternehmer, Wissenschaftler, Politiker oder Journalisten."

Natürlich freue man sich auch über Unternehmen oder Institutionen, die die Verbandsarbeit unterstützen wollen, so Nonninger weiter, aber in erster Linie werde der Verband für die Mitglieder Sprachrohr und Stimme sein, die jetzt erstmals die Chance hätten, sich als Einzelpersonen aktiv in die Nano-Debatte einzumischen und die Zukunft der Technologieentwicklung mitzubestimmen.

Als starkes Netzwerk "gebündelter Kompetenz" sei der Verband für gesellschaftliche Gruppen verschiedenster Richtungen ein seriöser und unabhängiger Ansprechpartner zu allen Fragen rund um die Nanotechnologie. Wer sich umfassend, sachlich und transparent über Chancen und Risiken der Nanotechnologie informieren wolle, für den sei der Verband die erste Adresse. Nonninger versicherte, dass sich der DV Nano aktiv an der gesellschaftlichen Debatte um den Einsatz dieser Technik beteiligen werde.

Potenzielle Mitglieder seien hochqualifizierte Mitarbeiter von Nano-Unternehmen ebenso wie Wissenschaftler und Studierende an Universitäten, Hochschulen und anderen Forschungseinrichtungen.

Warum braucht Deutschland jetzt einen Nano-Fachverband?

In den vergangenen Jahren entstanden zahlreiche Förderinstitutionen und Kompetenzzentren, die zum Teil regional begrenzt oder thematisch sehr eng ausgerichtet waren. Damit konnten Institutionen und Unternehmen Netzwerke knüpfen und ihre Interessen formulieren. Was bislang fehlte, war ein Sprachrohr für die Menschen, die in einer der faszinierendsten Hochtechnologien der Gegenwart arbeiten. Mit der Gründung des DV Nano ist diese Lücke geschlossen. Wer sich im Verband engagieren wolle, so Nonninger, könne schon heute auf der Homepage einen Antrag auf Mitgliedschaft stellen.

Nanotechnologie ist nicht nur ein Zukunftsversprechen, sondern bereits jetzt einer der dynamischsten Wachstumsmärkte. Hier entstehen die Produkte, die zunehmend unseren Alltag revolutionieren, sowie international wettbewerbsfähige Unternehmen und Arbeitsplätze.

Quelle: Deutscher Verband Nanotechnologie


Abonnieren:

Empfehlen: