Unsere Seite auf

Nachrichten und Pressemeldungen aus Labor und Analytik

11.05.2011

Broschüre "Deine Zukunft: Biowissenschaften" informiert über Berufsorientierung und Studium


Der Verband Biologie, Biowissenschaften und Biomedizin in Deutschland (VBIO) informiert in der jüngst erschienenen Veröffentlichung "Deine Zukunft: Biowissenschaften" umfassend über die verschiedenen Möglichkeiten der Berufsausbildung und des Studiums in dem vielfältigen Bereich der Biowissenschaften. Die kostenlose Broschüre bietet gebündelte Informationen über Ausbildungswege, Dauer und Kosten der Ausbildung, Gehälter, Bologna Reform, Bachelor- und Masterstudiengänge sowie Berufs- und Karrierechancen.

Kein Zweifel: Die Biowissenschaften bieten ausgesprochen vielfältige Arbeitsmöglichkeiten - im Bereich der technischen Assistenz ebenso wie im wissenschaftlichen Bereich, in der Lehre und in der Industrie. Dabei ist der Beruf "des Biowissenschaftlers" nicht strikt definiert und die Zugänge zu einer Tätigkeit sind divers, denn neben dem Studium gibt es verschiedene Möglichkeiten einen Ausbildungsberuf zu erlernen. Dabei hat die Bolognareform das Studium der Biologie deutlich vielseitiger, aber auch unübersichtlicher gemacht. Orientierung bietet hier die neue VBIO-Publikation "Deine Zukunft: Biowissenschaften". Sie bietet einen ersten Überblick für all jene, die später im Bereich der Biowissenschaften arbeiten möchten. Zu jedem Kapitel gibt es außerdem Links und Kontaktadressen, die bei der Recherche weiterhelfen.

"Diese Broschüre ist ein großartiger Einstieg für meine Schüler und gibt ihnen einen guten Überblick über die beruflichen Perspektiven in den Biowissenschaften", betont Helga Fenz, Fachbereichsleiterin Naturwissenschaften und Landesverbandsvorsitzende Berlin-Brandenburg des VBIO. "Ich freue mich, meinen Schülern dieses Heft zur Orientierung in die Hand geben zu können. Für Lehrer und Schüler ist das eine sehr nützliche Informationsquelle", so Fenz weiter.

—> Broschüre herunterladen

Quelle: Verband Biologie, Biowissenschaften und Biomedizin in Deutschland (VBIO)




Abonnieren:

Empfehlen: