Unsere Seite auf

Nachrichten und Pressemeldungen aus Labor und Analytik

30.03.2011

Bundesinstitut für Risikobewertung mit neuem Internetauftritt


Mit einem vollständig überarbeiteten Internetauftritt präsentiert sich das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) ab sofort auf seinen Seiten. Durch eine neue, überarbeitete Nutzerführung und ein modernes, transparentes Design bekommen die Gäste der Website einen besseren Zugang zu den Arbeitsergebnissen des BfR. "Offenheit, Dialogbereitschaft und Transparenz - diese drei Ziele spiegeln sich nun noch deutlicher auf der Website wider", sagt Professor Dr. Dr. Andreas Hensel, Präsident des BfR. "Das Internet hat insbesondere für die Risikokommunikation des BfR eine große Bedeutung. Aktuelle Arbeitsergebnisse veröffentlicht das BfR hauptsächlich auf seiner Website. Deshalb ist es für uns ein wichtiges Anliegen, unser Internet-Angebot ständig weiterzuentwickeln."

Ein wichtiges Ziel des Relaunches bestand darin, die Fülle an wissenschaftlichen Inhalten noch besser zugänglich zu machen. Der neue Auftritt bietet nun verschiedene Einstiegsmöglichkeiten in die Fachthemen des Institutes. Zu den drei Themenschwerpunkten Lebensmittelsicherheit, Produktsicherheit und Chemikaliensicherheit gibt es eigene Rubriken mit vielfältigen Inhalten. Neue interaktive und multimediale Angebote bereichern das Angebot zusätzlich. Hierzu zählen ein über die Startseite abrufbares Video zur Arbeit des BfR, interaktive Karten mit direktem Zugang zu den nationalen und internationalen Kooperationspartnern des Institutes sowie die Möglichkeit, Publikationen des BfR bequem online zu bestellen. Bewährte Bestandteile der Website - wie der A-Z-Index und die Suche - wurden optimiert und in die neue Website integriert. Sämtliche Inhalte der Website werden barrierefrei angeboten.

Die neue Plattform wird in den nächsten Monaten kontinuierlich weiterentwickelt und mit zusätzlichen Funktionalitäten ausgestattet. Besonders im Fokus stehen dabei die Suchmaschinen-Optimierung sowie spezifische Angebote für die verschiedenen Zielgruppen des BfR aus den Bereichen Wissenschaft, Politik, Wirtschaft, Nichtregierungsorganisationen, Verbände, öffentliche Institutionen, Medien und der Verbraucherschaft.

Quelle: Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR)




—> alle Nachrichten dieser Firma

Abonnieren:

Empfehlen: