Unsere Seite auf

Nachrichten und Pressemeldungen aus Labor und Analytik

09.02.2010

Nikotinbeläge in Wohnungen erzeugen krebserregende Substanzen


Wenn sich Rückstände von Tabakrauch auf alltäglichen Gegenständen ablagern, bringt dies auch für Nichtraucher Gefahr: Reagiert das Nikotin mit bestimmten Luftbestandteilen, entstehen krebserregende Stoffe, die unter anderem über die Haut aufgenommen werden. Das haben US-Forscher entdeckt, als sie Zellulose untersuchten, die sie zuvor Tabakrauch ausgesetzt hatten. Die gefährlichen Substanzen - sogenannte Nitrosamine - lauern auf allen Oberflächen in Raucherräumen und finden sich auch im Staub wieder. Kleine Kinder und Säuglinge sind den krebserregenden Stoffen deshalb besonders stark ausgesetzt.

—> Vollst√§ndiger Artikel

Quelle: wissenschaft.de


Abonnieren:

Empfehlen: