Unsere Seite auf

Nachrichten und Pressemeldungen aus Labor und Analytik

02.02.2010

Neue bioanalytische Methoden bieten Möglichkeiten für Untersuchungs- und Screeninganwendungen


Jean-Philippe Frimat (29) wurde von der Springer-Fachzeitschrift Analytical and Bioanalytical Chemistry (ABC) mit dem Best Paper Award 2009 ausgezeichnet. Frimat ist der Erstautor eines Beitrags in ABC über Plasma-Stencilling-Methoden zur Zellmusterung. Mit dieser Auszeichnung, die mit 1.000 Euro dotiert ist, möchte Springer die Karriere herausragender junger Wissenschaftler fördern. Der ABC Best Paper Award wird seit 2005 von Springer vergeben.

Frimat befasst sich in seiner Forschungsarbeit hauptsächlich mit der Entwicklung von Zellmustertechniken und analytischen Methoden der quantitativen Zellbiologie. Mit diesem Ansatz lassen sich zellbiologische Assays bei hoher Reproduzierbarkeit räumlich standardisieren. Frimats Papier beschreibt die Plasma-Stencilling-Methoden für die universelle Musterbildung von Zelllinien auf polymeren Trägermaterialien. Dank des einfachen und schnellen Ansatzes unter atmosphärischem Luftdruck kann diese Technik von Zellbiologen für die Entwicklung neuer bioanalytischer Methoden eingesetzt werden. Das aus dem Plasma Stencilling gewonnene Wissen wird heute auf vielfältige Weise eingesetzt: von grundlegenden Zellbiologieuntersuchungen bis hin zu Screeninganwendungen mit hohen Durchsatzraten.

Jean-Philippe Frimat machte seinen Bachelor in medizinischer Mikrobiologie (BSc Hons) an der University of Edinburgh, UK. Seinen Abschluss als Master of Science in Immunologie und Immunogenetik absolvierte er an der University of Manchester, UK. Mit dem Wissen und seinem großen Interesse an Biomedizin und den Life Sciences im Allgemeinen interessierte er sich immer stärker insbesondere für Mikrotechnologien. Dies brachte ihn zum Institut für Analytische Wissenschaften in Dortmund, wo er gerade an seiner Doktorarbeit im Projektbereich Miniaturisierung arbeitet.

Dr. Sylvia Daunert, Herausgeberin von Analytical and Bioanalytical Chemistry, sagt: "Die auf Plasma Stencilling basierende und von Jean-Philippe Frimat und seinen Mitarbeitern entwickelte neue Methode wird Biologen zweifellos in die Lage versetzen, biologische Zelloberflächen zu reproduzieren. Außerdem lassen sich damit zellulare Morphologiestudien durchführen sowie neue Methoden der quantitativen Bestimmung zellularer Komponenten entwickeln. Diese Methode sollte nicht nur bei der Zellanalyse angewendet werden können, sondern auch die Unterscheidung zwischen normalen und kranken Zellen erleichtern. Für den diesjährigen ABC Best Paper Award wurden außergewöhnlich gute Manuskripte eingereicht. Dass Jean-Philippe Frimat die Auszeichnung für den besten Beitrag bekommen hat, ist ein weiterer Beleg für seine besonderen Forschungsleistungen."

Quelle: Springer Verlag




—> alle Nachrichten dieser Firma

Abonnieren:

Empfehlen: