Unsere Seite auf

Nachrichten und Pressemeldungen aus Labor und Analytik

27.08.2010

Geschäftsbereich "Technische Gase" restrukturiert


Die Westfalen AG hat innerhalb ihres Geschäftsbereichs Technische Gase die unterschiedlichen technischen Aktivitäten in der neuen organisatorischen Einheit Gase-Technik zusammengeführt. "Damit dokumentieren wir, dass den Anwendern der komplette Support rund um das benötigte technische Gas zur Verfügung steht - von der Entwicklung über die Versorgung bis hin zur Anwendung", betont Bernd Balink, Leiter des Geschäftsbereichs Technische Gase. Zudem werde die Zusammenarbeit vereinfacht und beschleunigt.

Die Ingenieure ermitteln für den Anwender das Gas oder Gasgemisch, das ihm die deutlichste Prozessoptimierung bietet sowie die jeweils geeignetste Lieferform (Onsite-, Tank-, Bündel- oder Flaschenversorgung). Sie planen und errichten die Tankanlagen und warten diese. "Gemeinsam mit externen Partnern wie Hochschulen entwickeln wir zudem neue Verfahren - aktuell zum Beispiel zur Abwasserbehandlung mit Sauerstoff", berichtet Felix Ochs, Leiter der neuen Gase-Technik mit mehr als 40 Mitarbeitern.

Der Service wird von Münster aus gesteuert und ist in ganz Deutschland verfügbar. Mit den Spezialbereichen Metall, Umwelt, Lebensmittel, Pharma und Medizin sind nahezu alle klassischen Anwendungsfelder in der neuen Abteilung zusammengefasst. Lediglich der Bereich Schweißen und Schneiden und das Schweißtechnikum werden weiterhin separat geführt.

Quelle: Westfalen AG




Abonnieren:

Empfehlen: