Unsere Seite auf

Nachrichten und Pressemeldungen aus Labor und Analytik

29.07.2010

Aus Hellma wird Hellma Analytics


Seit August tritt die Hellma in Müllheim unter der neuen Bezeichnung Hellma Analytics am Markt auf. Die Hellma-Unternehmensgruppe hat mit Ihren Standorten in den letzten Jahren eine positive Entwicklung erfahren - erst im April wurde die Kalziumfluorid-Produktion von Schott Lithotec in Jena akquiriert und als Hellma Materials weitergeführt. "Diese Übernahme und die strategische Ausrichtung des Standortes Müllheim war der Ausgangspunkt zur Anpassung der Außendarstellung", kommentiert Lutz Mayer, Geschäftsführer der Hellma Gruppe.

Die strategischen Geschäftsfelder teilen sich in die Kernsegmente Analytics, Optics und Materials ein. Im Geschäftsfeld der Hellma Analytics werden die Produktlinien Küvetten, Mikrovolumenanalyse, Faseroptische Systeme und UV/Vis-Kalibrierstandards produziert und vermarktet.

Die Hellma Optics in Jena produziert Plan-, Zylinder-, torische und Spezialoptiken und ist Exklusivlieferant für optisches Glas von Schott bis 20 kg, während Hellma Materials hochwertige Kristalle aus Kalziumfluorid zum Einsatz in der Laserindustrie züchtet.

Als verbindendes Element soll der Name Hellma weiterhin als Synonym für die Leistungen der Gruppe stehen und auch in seiner übergeordneten Funktion für die Hellma Holding GmbH in Müllheim bestehen bleiben.

Quelle: Hellma Analytics




Abonnieren:

Empfehlen: