Unsere Seite auf

Nachrichten und Pressemeldungen aus Labor und Analytik

20.05.2010

BIOTECHNICA 2010: Von Biomedizin bis zu Lebensmittelmärkten der Zukunft


Mit neuen Schwerpunktthemen und erweiterten Inhalten geht die BIOTECHNICA 2010 vom 5. bis 7. Oktober in Hannover an den Start. "Wer aktuelle Trends, Ideen und Impulse sucht, wird auf der BIOTECHNICA fündig", sagt Stephan Ph. Kühne, Mitglied des Vorstandes der Deutschen Messe AG, Hannover. "Hier treffen Unternehmen neue Kunden und Geschäftspartner für ihre Produkte und Lösungen, Ideen finden Investoren und neueste wissenschaftliche Erkenntnisse ein breites Fachpublikum."

Im Fokus der BIOTECHNICA 2010 stehen biotechnologische Anwendungen und marktfähige Produkte in den Bereichen Medizin, Pharmaindustrie, Ernährung, Landwirtschaft, Industrie und Umweltschutz sowie Laborgeräte, Biotechnik und Dienstleistungen. "Als echte Querschnittstechnologie birgt die Biotechnologie immenses, noch nicht ausgeschöpftes Potenzial. Sie hat noch echte Innovationsschübe vor sich. Damit aus ihren Innovationen auch nützliche und bezahlbare Produkte werden, ist es wichtig, dass alle Beteiligte eng zusammenarbeiten. Hierzu trägt die BIOTECHNICA bei. Mit ihren unterschiedlichen Bausteinen hat sie sich immer wieder sehr flexibel auf die Bedürfnisse der Branche eingestellt und ist längst mehr geworden als eine reine Messe", sagt Dr. Joachim Kreuzburg, Vorstandsvorsitzender Sartorius AG, Göttingen.

Die BIOTECHNICA bietet nicht nur eine umfassende Leistungsschau aktueller Anwendungen und marktfähiger Produkte. Durch die Kombination aus Ausstellung, Konferenzen, Partnering, Karriereplattform und Award-Verleihung fördert sie den Dialog zwischen den Akteuren der Branche. Das bestätigt auch Dr. Wolfgang Kronemeyer, Sales Director Central Region, QIAGEN, Hilden: "Für uns als weltweit führenden Anbieter von Probenvorbereitungs- und Testtechnologien stellt die BIOTECHNICA seit Jahren eine feste Größe dar, um internationale Kunden und Partner zu treffen und Ideen auszutauschen. Sie ist eine einzigartige Plattform im deutschsprachigen Raum, um sich einen globalen Überblick über neueste Trends in der Industrie zu verschaffen."

Ausstellung und Konferenzen werden sich in diesem Jahr thematisch noch stärker ergänzen. "Die Konferenzinhalte spiegeln die Themen aus dem Ausstellungsbereich wider und werden unter anderem durch Sonderschauen in den Hallen begleitet", fügt Kühne hinzu. "Präventive und regenerative Medizin spielen dabei eine tragende Rolle. Diesem zukunftsträchtigen Feld der Biomedizin bieten wir eine internationale Plattform für den Wissenstransfer."

—> weitere Informationen

Quelle: Deutsche Messe AG




—> alle Nachrichten dieser Firma

Abonnieren:

Empfehlen: