Unsere Seite auf

Nachrichten und Pressemeldungen aus Labor und Analytik

17.03.2010

Bakterieller Fingerabdruck verrät den Täter: Besiedelung der Hände mit Mikroorganismen ist bei jedem Menschen anders


Eine Art bakterieller Fingerabdruck könnte in Zukunft zur Aufklärung von Straftaten beitragen. Das erhoffen sich US-amerikanische Wissenschaftler von ihren neuesten Forschungsergebnissen: Wie sie herausgefunden haben, siedeln auf den Handflächen und Fingern jedes Menschen ganze Bakterienkolonien, die in ihrer Zusammensetzung nahezu einzigartig sind. Anhand eines Bakterienabgleichs lasse sich daher bestimmen, welche Gegenstände eine bestimmte Person berührt habe. Die Methode könne für Forensiker sehr hilfreich sein, da sich Bakterien im Gegensatz zu Fingerabdrücken auch auf rauem Untergrund, Textilien und sehr verschmierten Oberflächen feststellen ließen, berichten die Forscher um Rob Knight von der University of Colorado in Boulder.

—> weitere Informationen

Quelle: wissenschaft.de


Abonnieren:

Empfehlen: