Unsere Seite auf

Nachrichten und Pressemeldungen aus Labor und Analytik

01.03.2010

Merck übernimmt Millipore


Die Merck KGaA, ein weltweit tätiges Pharma- und Chemieunternehmen, und Millipore Corporation, ein führendes Life-Science-Unternehmen mit Sitz in Billerica, Massachusetts, USA, haben heute die Unterzeichnung eines Vertrags zur Übernahme aller ausstehenden Aktien von Millipore für 107 US-$ pro Aktie in bar durch Merck bekannt gegeben. Dies entspricht einem Transaktionsvolumen inklusive Nettoverschuldung von rund 5,3 Mrd € (7,2 Mrd US-$). Der Verwaltungsrat (Board of Directors) von Millipore und die erforderlichen Gremien von Merck haben der Transaktion zugestimmt. Durch den Zusammenschluss entsteht ein weltweit führender Partner für die Life-Science-Industrie mit einem Umsatzvolumen von rund 2,1 Mrd € (2,9 Mrd US-$). Beide Unternehmen verstärken dadurch ihre Stellung in den hoch profitablen Wachstumsbereichen biotechnologische Forschung und Produktion.

"Diese Übernahme ist sowohl für Aktionäre als auch für Kunden und Mitarbeiter beider Unternehmen äußerst attraktiv", sagte Dr. Karl-Ludwig Kley, Vorsitzender der Geschäftsleitung von Merck. "Merck und Millipore passen hervorragend zusammen und gemeinsam werden wir in der Lage sein, die gesamte Wertschöpfungskette für Pharma- und Biopharma-Kunden abzudecken. Durch das Angebot integrierter Lösungen, die über unser bestehendes Chemieportfolio hinausgehen, eröffnen sich uns ganz neue Wachstumsmöglichkeiten."

Millipore verfügt über eine starke Position in den attraktiven Segmenten Bioresearch und Bioproduction. Das Angebot umfasst Produkte, Technologien und Serviceleistungen zur Verbesserung der Produktivität in Laboren sowie zur Entwicklung und Optimierung von Produktionsprozessen. Zu Millipores Kunden gehören vor allem Unternehmen der Pharma- und Biopharmazeutischen Industrie sowie Forschungseinrichtungen. Im Jahr 2009 erwirtschaftete Millipore mit rund 6.000 Mitarbeitern in über 30 Ländern einen Umsatz von 1,7 Mrd US-$.

"In den vergangen fünf Jahren haben wir uns auf Innovationen, neue Märkte und die Steigerung unserer operativen Leistungsfähigkeit konzentriert, um Millipore zu einem führenden Unternehmen im Life Science Sektor zu entwickeln. Die heutige Veröffentlichung ist das Ergebnis der Prüfung strategischer Alternativen - sie zeigt wie wertvoll die Millipore-Marke ist und spiegelt den Wert wider, den wir für unsere Stakeholder geschaffen haben. Wir freuen uns, Teil der Merck-Gruppe zu werden, wodurch wir deutlich an Größe und Reichweite in der Life Science Industrie gewinnen. Da wir unsere Wachstumsstrategie sowie unseren Hauptsitz in Billerica beibehalten werden, sind das hervorragende Neuigkeiten für unsere Mitarbeiter und Kunden," sagte Martin Madaus, Chairman, President und CEO von Millipore.

Gemeinsam stärken Millipore und Merck nicht nur ihre Stellung in Segmenten mit hohen Wachstumsraten, sondern weiten auch ihre globale Präsenz aus. Die Bündelung der Forschungs- und Entwicklungskapazitäten beider Unternehmen schafft außerdem eine starke Innovationsplattform für Spitzentechnologien, die noch besser auf die Bedürfnisse der Kunden abgestimmt sind.

Dr. Karl-Ludwig Kley sagte: "Indem wir Millipores Expertise in den Bereichen Bioscience und Bioprocess mit unserer Erfahrung im Geschäft mit Pharmakunden bündeln, können wir das enorme Potenzial unseres Chemiegeschäftes realisieren. Zusätzlich zu unserer eigenen Marke wird die bekannte Millipore-Marke zur Stärkung unseres gesamten Produktangebots beitragen."

Quelle: Merck KGaA




—> alle Nachrichten dieser Firma

Abonnieren:

Empfehlen: