Unsere Seite auf

Nachrichten und Pressemeldungen aus Labor und Analytik

21.12.2009

Nanosensoren könnten einen Blutschnelltest auf bösartige Tumoren ermöglichen


Wissenschaftler haben erstmals einen Nanosensor entwickelt, der Hinweise auf Krebs im Blut innerhalb weniger Minuten erkennen kann. Das neue Verfahren kann sogenannte Biomarker für Krebs - Moleküle, die nur bei Anwesenheit eines Tumors ins Blut abgegeben werden - selbst bei sehr geringer Konzentration erkennen, berichten die Forscher. Zugleich sind die Nanogeräte sehr viel schneller als herkömmliche Analysemethoden, die oft mehrere Tage in Anspruch nehmen. Sie könnten daher in Zukunft für einen Krebs-Schnelltest eingesetzt werden, der direkt in der Arztpraxis durchgeführt wird.

—> Vollst√§ndiger Artikel

Quelle: wissenschaft.de


Abonnieren:

Empfehlen: