Unsere Seite auf

Nachrichten und Pressemeldungen aus Labor und Analytik

11.11.2009

Auswertung des 10. Ringversuchs zur Betriebsanalytik auf Kläranlagen


Das Umweltministerium Baden-Württemberg initiierte vor einigen Jahren ein Projekt zur "Qualitätsgesicherten Eigenkontrolle zur Unterstützung der amtlichen Überwachung auf kommunalen Kläranlagen" (Projekt QE). In diesem Projekt wurde untersucht, wie die betriebliche Eigenkontrolle in die hoheitliche Überwachung stärker eingebunden werden kann. Dazu bedarf es begleitender Maßnahmen bei der Eigenkontrolle, wie die Installation eines Qualitätsmanagementsystems nach DWA-A 704, dem Arbeitsblatt der DWA (vormals Merkblatt ATV-M 704 und ATV-DVWK-M 704, Teil 2), das im Rahmen von Begehungen überprüft werden muss, sowie die Teilnahme an Eignungstests in Form von Ringversuchen. Im Rahmen dieses Projektes werden seit dem Jahr 2000 jährlich Ringversuche von der AQS Baden-Württemberg durchgeführt.

Im März 2003 sind auch Handlungsempfehlungen zur Einführung einer "Qualitätsgesicherten Eigenkontrolle zur Unterstützung der amtlichen Überwachung auf kommunalen Kläranlagen" des Umweltministeriums Baden Württemberg erschienen. Danach kann der Betreiber einer Kläranlage in Baden Württemberg "die Anerkennung der Gleichwertigkeit seiner Eigenkontrolle bezüglich der amtlichen Überwachung bei der zuständigen Wasserbehörde beantragen". Voraussetzung für die Bestätigung durch die zuständige Wasserbehörde ist unter anderem die erfolgreiche Teilnahme an zwei von der AQS Baden-Württemberg durchgeführten Ringversuchen innerhalb von drei Jahren.

Ziel dieses Ringversuchs war daher wieder der Nachweis der Qualität der Messungen im Rahmen der Eigenkontrollanalytik der Kläranlagen durch eine unabhängige dritte Stelle. Dies ist auch im Sinne der Eigenkontrollverordnung (EKVO) für Baden-Württemberg vom 20. Februar 2001, in der in Anhang 1, Punkt 2.4., Qualitätssicherungsmaßnahmen gefordert wurden.

Angesprochen waren somit alle Kläranlagen, die Eigenkontrollanalytik mit Betriebsmethoden durchführen und die die Plausibilität ihrer Messungen durch eine externe Qualitätssicherung prüfen wollten. Angeschrieben wurden alle Kläranlagenbetreiber und Landratsämter in Baden-Württemberg. Die Art und Weise der Durchführung und die Auswertung richteten sich nach DIN 38402-A45 "Ringversuche zur externen Qualitätskontrolle von Laboratorien" und die Bewertung nach dem LAWA-Merkblatt A-31.

—> Vollst√§ndige Auswertung des Ringversuchs

Quelle: AQS Baden-Württemberg




Abonnieren:

Empfehlen: