Unsere Seite auf

Nachrichten und Pressemeldungen aus Labor und Analytik

10.11.2009

Neues Normungsvorhaben: Anforderungen bei der Gasanalyse


Aufgerufen zur Teilnahme am Normungsvorhaben Gasanalyse - Anforderungen an mess-technische Spezifikationen von Gasanalysatoren sind sowohl die Hersteller von Analysengeräten als auch deren Anwender, die im weiten Feld der Gasanalyse tätig sind. Vertreter anderer als der zuvor genannten Kreise sind aber auch herzlich eingeladen, ihre Interessen und ihren technischen Sachverstand in die Normung einzubringen.

Gegenwärtig entsprechen die in den Laboren verwendeten Geräte zur Gasanalyse nicht immer den Bedürfnissen des Anwenders hinsichtlich Messbereich und Unsicherheit. Dies kann für den Anwender zu Problemen im täglichen Geschäft und für den Gerätehersteller zu Beanstandungen und zu Vertrauensverlust seitens seiner Kunden führen.

Aus diesem Grund hat der Arbeitsauschuss Gasanalyse und Gasbeschaffenheit des Normenausschusses Materialprüfung (NMP) im DIN beschlossen, sich dieses Themas anzunehmen.

Ziel des Normungsvorhabens ist es, den Anwendern zu ermöglichen, Analysengeräte unterschiedlicher Hersteller an Hand eindeutig definierter Parameter zu vergleichen und zu bewerten. Herstellern soll die Möglichkeit gegeben werden, auf die Wünsche der Kunden bestmöglich einzugehen und optimal abgestimmte Angebote zu erstellen. Das Normungsvorhaben soll weiterhin helfen, Missverständnisse in der Kommunikation zwischen den Vertragspartnern zu vermeiden.

Es ist beabsichtigt, im Rahmen dieses Normungsvorhabens kontinuierlich und diskontinuierlich arbeitende Analysengeräte zu berücksichtigen. Gaschromatographen, an die deutlich komplexere Anforderungen gestellt werden, sollen ebenfalls behandelt werden. Es ist jedoch nicht vorgesehen, Anforderungen an die Dokumentation der mess-technischen Eigenschaften selbst festzulegen.

Die Ergebnisse des Normungsvorhabens werden nicht nur den direkt interessierten Kreisen, sondern auch weiteren Kreisen nützen. So wird der Verbraucher, egal ob Endverbraucher oder Hersteller eines neuen Produktes, dem ein Gas als Rohstoff dient, von der höheren Genauigkeit normgerechter Geräte profitieren.

Quelle: Deutsches Institut für Normung (DIN)




—> alle Nachrichten dieser Firma

Abonnieren:

Empfehlen: