Unsere Seite auf

Nachrichten und Pressemeldungen aus Labor und Analytik

30.01.2009

Martin Heinrich Klaproth-Preis an Dr. Bernd Schied verliehen


Die Fachgruppe Freiberufliche Chemiker und Inhaber Freier Unabhängiger Laboratorien in der Gesellschaft Deutscher Chemiker hat anlässlich ihrer Jahrestagung Ende November 2008 den Martin Heinrich Klaproth-Preis an Dr. Bernd Schied verliehen.

Er hat modifizierte Emulsionpolymerisationsverfahren entwickelt, um polymere Partikel mit extrem enger Teilchengrößenverteilung herstellen zu können. Diese werden mit speziellen Tensidkombinationen in Wasser als Einzelpartikel langzeitstabilisiert und können nach sorgfältiger Größencharakterisieung als sog. Partikelgrößenstandards verwendet werden. Es gibt weltweit nur einige wenige Firmen, die Partikelstandards herstellen und diese in zertifizierter Form vermarkten.

Mit den zertifizierten Partikelstandards können Partikelmeßgeräte kalibriert, Meßgeräte validiert, Partikelmeßmethoden optimiert und industrielle Qualitätsprobleme in der Herstellung bestimmter Produkte nachgestellt und objektiver beurteilt werden.

Für den Anwender solcher Partikelstandards ergibt sich der Vorteil, daß diese Standards sofort und kostengünstig verfügbar sind und objektive Maßstäbe für Partikelmeßaufgaben aller Art liefern.

Insgesamt mußte hierfür nicht nur das chemisch-physikalische Umfeld geschaffen werden (Syntheselabor, Partikelanalytik) und eine Firma (BS-Partikel GmbH) gegründet, sondern auch Wege für den Vertrieb und Kontakte zu Kunden aus dem "Nichts" aufgebaut werden, die es ermöglichen, deren Informationen, Erfahrungen und Wünsche in neue Partikelprodukte mit einfließen zu lassen. Ein Beispiel hierfür ist das PharmaCount1510-Standardkit mit dem Partikelzählgeräte nach der amerikanischen Pharmacopoe sehr anwenderfreundlich überprüft werden können.

Quelle: Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh)/Fachgruppe Freiberufliche Chemiker und Inhaber Freier Unabhängiger Laboratorien




—> alle Nachrichten dieser Firma

Abonnieren:

Empfehlen: