Unsere Seite auf

Nachrichten und Pressemeldungen aus Labor und Analytik

05.10.2009

Kartellbehörden erlauben Übernahme von BRAHMS durch Thermo Fisher Scientific


Thermo Fisher Scientific Inc. hat alle Anteile der BRAHMS Holding GmbH erworben. Die vertragliche Einigung über diese Transaktion wurde Anfang September verlautbart. Nun haben die zuständigen Aufsichtsbehörden nach vierwöchiger Prüfung dem Vertrag ebenfalls zugestimmt.

Durch den Erwerb dieser Anteile akquiriert Thermo Fisher Scientific gleichzeitig die BRAHMS Aktiengesellschaft, die eine 100-prozentige Tocher der Holding ist und unter deren Dach operiert. BRAHMS wird in den Bereich "Analytical Technologies" von Thermo Fisher Scientific integriert. Der ehemalige Hauptfirmensitz in Hennigsdorf bei Berlin soll als Europäisches Exzellenzzentrum für den Geschäftsbereich der klinischen Diagnostik von Thermo Fisher Scientific ausgebaut werden. Dieses Zentrum wird den Stärken und dem Know-how der beiden Unternehmen auf diesem Gebiet zusätzliche Dynamik verleihen.

BRAHMS erforscht, entwickelt und produziert neuartige diagnostische Testverfahren, um die Diagnose, und damit die Behandlung lebensbedrohlicher Erkrankungen zu verbessern. Dies geschieht mit über 400 Mitarbeitern, auf der Basis eigener patentgeschützter Biomarker und führt für Patienten und Anwender zu medizinisch und ökonomisch überlegenen diagnostischen Erkenntnissen. BRAHMS-Produkte haben Kunden in ca. 70 Ländern der Erde und sind führend in ihren speziellen Märkten. BRAHMS konnte im Jahr 2008 Umsätze von 75 Millionen Euro erwirtschaften.

Quelle: ots


Abonnieren:

Empfehlen: