28.01.2009

Stradivaris Chemiebaukasten: Mineralien im Holz könnten zum einmaligen Klang der Geigen beitragen



- Anzeige -


Der herausragende Klang einer Stradivari hängt wohl auch mit der Vorbehandlung des Holzes mit aggressiven Chemikalien zusammen: In Holzproben von Geigen des Baumeisters Antonio Stradivari und seines Kollegen Giuseppe Guarneri fanden der US-Biochemiker Joseph Nagyvary und seine Kollegen Hinweise auf Borax und andere Substanzen als Bearbeitungs- und Imprägniermittel. Mit dem auch heute noch in Desinfektions- und Putzmitteln enthaltenen Borax wollten die Instrumentenbauer Holzwürmer und Insekten vom Holz fernhalten, glauben die Forscher.

» Vollst√§ndiger Artikel

Quelle: wissenschaft.de



- Anzeige -

Abonnieren:

Empfehlen: